Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig

Erneut Polizei-Ermittlungen bei Holzkirchen: S3 endet vorzeitig

Experten ermitteln

Schon wieder! Computer der Arbeitsagentur fallen aus

Nürnberg - Technische Probleme haben am Montag das IT-Netz der Bundesagentur für Arbeit (BA) lahmgelegt. Experten fahnden nach der Ursache. Es ist nicht der erste Großausfall des Systems.

Technische Probleme im zentralen IT-Netz der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben am Montag erneut Arbeitsagenturen und Jobcenter in ganz Deutschland lahmgelegt. „Das genaue Ausmaß ermitteln derzeit unsere Experten“, sagte ein BA-Sprecher in Nürnberg.

Die Computerprobleme hätten gegen 11.00 Uhr begonnen. Mittlerweile seien die Systeme für den E-Mail-Verkehr, das Intra- und Internet aber wieder weitestgehend hergestellt. Arbeitssuchende könnten ihre Termine trotzdem wahrnehmen, betonte der Sprecher. „Daten werden notfalls händisch erfasst und später nachgetragen.“

Erst im April hatte die Bundesagentur Netzwerkprobleme gehabt. Die Mitarbeiter hatten damals bundesweit fast einen ganzen Tag lang keinen Zugriff auf Kundendaten und Stellenangebote, konnten weder E-Mails bearbeiten noch Vermittlungsgutscheine ausstellen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Am Standort Eisenach zeigt sich zuerst, wie die Sanierung des Autoherstellers Opel ablaufen wird. Im Poker zwischen dem französischen PSA-Konzern und IG Metall will …
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind
Brexit, Fachkräftemangel, zunehmender Protektionismus: An Risiken mangelt es der deutschen Industrie nicht. Dennoch schaut sie optimistisch in die Zukunft. Die …
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind

Kommentare