Stolpe bremst Börsengang der Bahn

- Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) hat neue Zweifel an einem baldigen Börsengang der Deutschen Bahn geäußert. Es gebe noch "viele Fragen und Vorbehalte zu klären", sagte Stolpe dem "Tagesspiegel" (Donnerstag) aus Berlin. Vor einem Börsengang müsse die Bahn "sicher in den schwarzen Zahlen sein".

<P>Berlin -  Die Entscheidung über eine Privatisierung des hundertprozentigen Bundesunternehmens liege allein beim Parlament. Nach den bisherigen Plänen soll der Grundsatzbeschluss noch in diesem Jahr fallen.</P><P><BR>Der Verkehrsminister betonte: "Zur Zeit kann niemand sagen: 2005, 2006 oder wann auch immer muss der Börsengang der Bahn sein." Derzeit beraten mehrere Arbeitsgruppen die Zukunft des größten europäischen Verkehrskonzerns. Bahnchef Hartmut Mehdorn drängt auf ein schnelles Erreichen der Kapitalmarktfähigkeit.</P><P><BR>Stolpe stellte zudem in Zweifel, ob eine Bahn-Aktie zu einer neuen "Volksaktie" nach dem Vorbild von Telekom oder Post werden kann. Diese Frage werde erst nach einer "langen Kette von Entscheidungen zu klären sein". Der Minister verwies aber darauf, dass es "große internationale Anleger gibt, die nur darauf warten, Miteigentümer der Deutschen Bahn zu werden". <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare