+
Dominique Strauss-Kahn

Strauss-Kahn: Gab es "ähnliche Fälle"?

Paris - Die Anwälte des mutmaßlichen Opfers von Dominique Strauss-Kahn zeigen sich angriffslustig: Er habe in Anrufen von “ähnlichen Fällen“ erfahren, sagte Douglas Wigdor der französischen Zeitung "Le Parisien" vom Freitag.

Wigdor und sein Partner Kenneth Thompson hatten dazu aufgerufen, dass sich Frauen melden sollten, die möglicherweise vom früheren IWF-Chef belästigt worden seien. “Man muss andere Opfer auf der ganzen Welt suchen, ich bin sicher, dass es viele gibt“, sagte Wigdor. Strauss-Kahn steht in New York wegen versuchter Vergewaltigung eines Zimmermädchens vor Gericht. Der Franzose streitet die Vorwürfe ab und plädiert auf “nicht schuldig“.

Unterdessen ist Strauss-Kahns Frau Anne Sinclair zu einem Kurzbesuch in Paris eingetroffen. Sie sollte in diesem Frühjahr erstmals Großmutter werden, berichtete “Le Parisien“.

dpa

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen …
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Erfolg für die Deutsche Umwelthilfe: Das Kraftfahrtbundesamt muss Schriftverkehr mit VW im Zusammenhang mit der Rückrufaktion im Abgasskandal herausgeben. Das Amt hatte …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren

Kommentare