+
Schriftstellerin äußert sich zu ihren Vorwürfen gegen Strauss-Kahn

Strauss-Kahn: Vorermittlungen aufgenommen

Paris - Die französische Schriftstellerin Tristane Banon hat bei der Pariser Polizei Stellung zu den von ihr erhobenen Vorwürfen gegen den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn genommen.

Banon beschuldigt Strauss-Kahn der versuchten Vergewaltigung im Jahr 2003. Die Pariser Staatsanwaltschaft nahm deshalb in der vergangenen Woche Vorermittlungen auf. Wie aus Justizkreisen verlautete, äußerte sich die Schriftstellerin am Montag gegenüber der Polizei. Gegen den ehemaligen Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) laufen außerdem Ermittlungen in New York wegen versuchter Vergewaltigung einer Hotelangestellten. Strauss-Kahn hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare