+
Die Anwälte von Strauss-Kahn wollen gegen die französische Schriftstellerin mit einer Verleumdungsklage vorgehen.

Strauss-Kahns Anwälte kontern mit Verleumdungsklage

Paris - Die Anwälte des früheren IWF-Direktors Dominique Strauss-Kahn holen zum Gegenschlag aus: Sie kündigen eine Verleumdungsklage gegen die französische Schriftstellerin Tristane Banon an.

Anwälte des früheren IWF-Direktors Dominique Strauss-Kahn wollen mit einer Verleumdungsklage auf die Ankündigung der französischen Schriftstellerin Tristane Banon reagieren, ihn der versuchten Vergewaltigung zu beschuldigen. Banons Anwalt hatte dies zuvor für den (morgigen) Dienstag angekündigt. Strauss-Kahns Anwälte erklärten, der von der 31-jährigen Banon vorgebrachte Zwischenfall aus dem Jahr 2002 sei Einbildung.

dapd

Frei ohne Kaution: Strauss-Kahn doch kein Vergewaltiger

Frei ohne Kaution: Strauss-Kahn doch kein Vergewaltiger?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Verstopfte Autobahnen, überfüllte Züge - für Millionen Erwerbstätige in Deutschland ist das Alltag auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Wahl des Verkehrsmittels haben Pendler …
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Die Gemeinden durften sich 2016 über einen Geldsegen freuen: Grund- und Gewerbesteuern sprudelten so üppig wie nie zuvor.
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Washington (dpa) - Die USA, Kanada und Mexiko haben nach ihrer ersten Runde der Neuverhandlungen über den nordamerikanischen Handelspakt Nafta eine positive Bilanz …
Nafta-Unterhändler ziehen nach erster Runde positive Bilanz
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker
Discount-Marktführer Aldi baut sein Online-Angebot weiter aus. Neben E-Books und Musik will der Billiganbieter auf seiner Online-Plattform aldilife.com ab Dienstag auch …
Aldi hat eine neue Zielgruppe: Videospiel-Zocker

Kommentare