BMW streicht Stellen in englischer Mini-Fabrik

London - Der Autobauer BMW streicht 850 Jobs in seiner englischen Mini-Fabrik bei Oxford. Betroffen sind die Zeitarbeiter der Wochenendschichten.

Wegen der weltweiten Absatzkrise werde im Werk Cowley ab März statt an sieben nur noch an fünf Tagen in der Woche gearbeitet, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Aufgrund des schleppenden Geschäfts auf dem Automobilmarkt werden in dieser Woche die Bänder in der Fabrik stillstehen. Die 4500 Beschäftigten hatten erst am 5. Januar nach einer verlängerten vierwöchigen Weihnachtspause wieder ihre Arbeit aufgenommen.
In der britischen Automobilindustrie waren in den vergangenen Wochen tausende Arbeitsplätze gestrichen worden. So hatte der US-Autoriese Ford angekündigt, 850 Jobs im Königreich abbauen zu wollen. Der Luxusautobauer Jaguar Land Rover (JLR) hatte zunächst 850 Zeitarbeiter-Stellen, später weitere 450 Jobs gestrichen. Und auch der Sportwagenhersteller Aston Martin trennte sich von 600 Mitarbeitern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Kommentare