Airbus-Mitarbeiter wollen mit einem Streik die Produktion lahmlegen.

Streik bei Airbus soll Produktion lahmlegen

Paris - Die Mitarbeiter des Flugzeugbauers Airbus wollen streiken und die gesamte Produktion lahmlegen, um ihren Forderungen im Tarifstreit Nachdruck zu verleihen.

Dem größten europäischen Flugzeughersteller Airbus drohen wegen eines Mitarbeiterstreiks Produktionsverzögerungen. Mehrere französische Gewerkschaften riefen am Montag dazu auf, mit Arbeitsniederlegungen Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen zu machen. Die Beschäftigten fordern eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 3,5 Prozent. Airbus bietet bislang nur 1,9 Prozent. Von dem Arbeitskampf werden nach Gewerkschaftsangaben in den nächsten Tagen sämtliche Betriebsbereiche betroffen sein.

Am Montag sollte die Fertigung der Langstreckenflieger vom Typ A330 und A340 blockiert werden. Für die nächsten Tage planten die Gewerkschaften dann Proteste in anderen Werksteilen. Bereits am vergangenen Freitag hatte es Arbeitsniederlegungen in Toulouse, Nantes und Saint-Nazaire gegeben. Beteiligt waren nach Gewerkschaftsangaben 10.000 Beschäftigte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Roboterwagen-Technik: Alphabet-Tochter verklagt Uber
Mountain View - Bahnt sich im Wettlauf um die Entwicklung selbstfahrender Autos eine Welle von Klagen an? Mit der Google-Schwester Waymo wirft nun schon die zweite Firma …
Streit um Roboterwagen-Technik: Alphabet-Tochter verklagt Uber
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden
Rüsselsheim (dpa) - Die Betriebsräte von Opel/Vauxhall wollen gemeinsam mit ihren Kollegen bei PSA für gute Bedingungen bei der geplanten Übernahme des Auto-Herstellers …
Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden
Kommentar zu Krankenkassen: Stabile Zusatzbeiträge 
Die Krankenkassen melden einen Überschuss von 1,4 Milliarden Euro. Die Auswirkungen für die Versicherten kommentiert Sebastian Horsch, Redakteur des Münchner Merkur.
Kommentar zu Krankenkassen: Stabile Zusatzbeiträge 
Volkswagen vor Reform des Vergütungssystems für Top-Manager
Die VW-Führungsspitze soll künftig weniger verdienen. Darüber berät der Aufsichtsrat. Auch Audi-Chef Stadler und dessen Rolle im Dieselskandal dürfte ein Thema werden - …
Volkswagen vor Reform des Vergütungssystems für Top-Manager

Kommentare