Streik bald auch bei AEG in Nürnberg ?

- Nürnberg - Die Beschäftigten des AEG-Hausgerätewerks in Nürnberg bereiten sich auf einen Arbeitskampf vor. Bei einem Treffen am Samstag wurde eine Tarifkommission mit 48 Mitgliedern gebildet, wie die IG Metall berichtete. Sollte der schwedische Mutterkonzern Electrolux die Schließung des Werks mit 1750 Beschäftigten verfügen, werde man einen Sozialtarifvertrag fordern, sagte der bayerische IG-Metall-Chef Werner Neugebauer.

Notfalls werde es - wie bei Infineon in München - zur Urabstimmung und zum Arbeitskampf kommen. "Wir wollen aber den Erhalt des Standorts", unterstrich Neugebauer. Seiner Auffassung nach geht es in der Schließungsfrage längst nicht mehr um ökonomische Begründungen. "Es geht um die Ehre von Electrolux-Chef Hans Straberg", sagte Neugebauer. Straberg hatte angekündigt, mehr als ein Dutzend Electrolux-Werke in Hochlohnländern zu schließen. Zum Jahresende läuft eine Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Saarland will Standort von Tesla-Fabrik werden
Saarbrücken (dpa) - Das Saarland bringt sich als Fabrik-Standort für den Elektroauto-Hersteller Tesla ins Gespräch.
Saarland will Standort von Tesla-Fabrik werden
Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
Wer einen Job sucht, hängt meist eine ganze Weile am Bewerbungsschreiben. Selbst was ausdenken oder kopieren? Manche Unternehmen verabschieden sich davon nun.
Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.