+
Der Flughafen Charles de Gaulle Internation nahe Paris: Die Flugbegleiter hatten mitten in der Ferienzeit für sieben Tage ihre Arbeit niedergelegt. Foto: Jeremy Lempin

Streik bei Air France: 180 000 Fluggäste betroffen

Paris (dpa) - Der einwöchige Flugbegleiterstreik bei Air France hat die französische Fluggesellschaft nach eigener Einschätzung um die 90 Millionen Euro gekostet.

180 000 Kunden seien von Flugausfällen betroffen gewesen, sagte Air-France-Chef Frédéric Gagey am Dienstag, dem letzten Streiktag, im Sender France Info. Die Flugbegleiter hatten mitten in der Ferienzeit für sieben Tage ihre Arbeit niedergelegt, es geht um die Verlängerung eines Tarifvertrags.

Der Konflikt ist noch nicht ausgestanden, zwei Gewerkschaften wollen bis Ende der Woche über ihre nächsten Schritte sprechen. Gagey kritisierte, der Streik in der Sommerzeit sei "nicht sehr verständlich", weil es keinen Zeitdruck gegeben habe. Die Gewerkschafterin Christelle Auster warf der Unternehmensführung dagegen eine "Form der Verachtung gegenüber den Mitarbeitern" vor.

Der Tarifvertrag für die Flugbegleiter läuft Ende Oktober aus. Air France hatte 17 Monate Verlängerung angeboten, Gewerkschafter fordern aber fünf Jahre oder eine unbefristete Vereinbarung. Auch mit einzelnen inhaltlichen Vorschlägen sind sie nicht einverstanden. Das Management lud für Ende August zu Verhandlungen ein, wie Vorstandsmitglied Pierre-Olivier Bandet im Sender BFMTV sagte. Der Konzern Air France-KLM war 2015 nach einem jahrelangen Sparkurs mit Jobabbau in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Interview Gagey bei France Info, Frz.

Zwischenbilanz der Gewerkschaften, Frz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gewinn von Autobauer Hyundai bricht ein
Seoul (dpa) - Der VW-Konkurrent Hyundai kämpft weiter mit Rückgängen angesichts schwieriger Marktbedingungen in China und den USA.
Gewinn von Autobauer Hyundai bricht ein
Deutsche Bahn fährt deutlich mehr Gewinn ein
Berlin - Die Deutsche Bahn hat im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Ein Rekordwert wurde bei der Zahl der Fahrgäste im Fernverkehr erreicht.
Deutsche Bahn fährt deutlich mehr Gewinn ein
London will Verkauf von Dieselautos und Benzinern ab 2040 verbieten
Wenn es nach dem Klimaplan geht, bleibt dem Auto, wie wir es heute kennen, nur noch eine Gnadenfrist:  Die britische Regierung will offenbar den Verkauf von Dieselautos …
London will Verkauf von Dieselautos und Benzinern ab 2040 verbieten
Hacker greifen Daten von Unicredit-Bankkunden ab
Mailand (dpa) - Die italienische Großbank Unicredit ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Die Angreifer hätten über einen Dienstleister Zugang zu bestimmten Daten im …
Hacker greifen Daten von Unicredit-Bankkunden ab

Kommentare