Streik geht in die vierte Woche

Telekom: - Bonn - Der Streik bei der Deutschen Telekom geht drei Wochen nach dem Start in unvermindertem Umfang weiter. "Bundesweit beteiligen sich auch heute wieder rund 14.000 Mitarbeiter an dem Arbeitskampf", sagte der Streikleiter der Gewerkschaft ver.di, Ado Wilhelm, auf Anfrage. Betroffen seien der Kundendienst wie auch die Callcenter. Eine Einigung sei nicht in Sicht.

Die Mitarbeiter protestieren gegen die geplante Auslagerung von rund 50 000 Beschäftigten in den neuen Bereich T-Service, der mit längeren Wochenarbeitszeiten und weniger Lohn verbunden ist. Die Telekom begründet den Umbau mit dem harten Wettbewerb in Deutschland, der Kosteneinsparungen erforderlich mache.

In fünf Verhandlungsrunden hatten die Tarifparteien keine Einigung erzielt, nun bewegen sich Telekom und ver.di nur in kleinsten Schritten aufeinander zu. So hält die Gewerkschaft eine Variabilisierung der Löhne für denkbar. Neue Verhandlungen sind derzeit offiziell nicht geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Vor ein paar Tagen stand Coca-Cola noch als Umweltsünder in spe am Pranger. Nun kontert der Brausen-Konzern mit einer ambitionierten Umweltoffensive.
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin …
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds
Washington (dpa) - Die US-Börsenaufsicht SEC hat erneut Zweifel an Kryptowährungen wie Bitcoin angemeldet und Hoffnungen der Fondsbranche auf entsprechende …
SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds

Kommentare