+
Ein Flugzeug von Eurowings, aufgenommen auf dem Flughafen in Frankfurt am Main.Die 305 Eurowings-Piloten haben am Freitagmorgen einen befristeten Ausstand begonnen.

Streik bei Lufthansa-Partner Eurowings

Frankfurt/Main - Beim Lufthansa-Partner Eurowings fallen aufgrund eines Streiks am Freitag 72 Flüge aus. Welche Flughäfen betroffen sind.

Wie die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) am Morgen mitteilte, sind von 05.00 Uhr bis 13.00 Uhr Flüge ab Berlin-Tegel, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Nürnberg betroffen. Bei Eurowings sind 305 Piloten beschäftigt, rund 140 nehmen laut Cockpit an dem achtstündigen Streik teil. Ein Sprecher von Eurowings sagte in Düsseldorf, bis gegen 08.00 Uhr seien 46 Flüge ausgefallen. Wie viele Passagiere von dem Ausstand betroffen sind, konnte er nicht sagen.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Mit dem Streik will Cockpit der Forderung nach einem Beschäftigungssicherungsvertrag Nachdruck verleihen. Die zwischen der Pilotengewerkschaft und Eurowings geführten Verhandlungen endeten am 23. November ergebnislos. Die Pilotenvereinigung fordert einen tariflichen Sozialplan, um die Konsequenzen des zu erwartenden Personalabbaus bei Eurowings abzumildern. “Das bisher vorgelegte Angebot ist unzureichend“, sagte Markus Germann, Verhandlungsführer bei Cockpit.

Eurowings sei von der Entscheidung der Lufthansa, alle 50-sitzigen Flugzeuge aus dem Programm herauszunehmen, besonders stark betroffen. So werde diese Maßnahme nach gegenwärtigem Stand zu einer Reduzierung der Flotte von bisher 34 auf 15 Flugzeuge führen. Dies mache einen Personalüberhang von circa 180 Piloten aus. Bereits von Januar bis Mai 2010 wurden daher mit den Betriebsparteien Interessenausgleichsverhandlungen geführt, bis Eurowings am 20. Juli 2010 das Scheitern dieser Verhandlungen erklärte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare