+
Ein Flugzeug von Eurowings, aufgenommen auf dem Flughafen in Frankfurt am Main.Die 305 Eurowings-Piloten haben am Freitagmorgen einen befristeten Ausstand begonnen.

Streik bei Lufthansa-Partner Eurowings

Frankfurt/Main - Beim Lufthansa-Partner Eurowings fallen aufgrund eines Streiks am Freitag 72 Flüge aus. Welche Flughäfen betroffen sind.

Wie die Pilotenvereinigung Cockpit (VC) am Morgen mitteilte, sind von 05.00 Uhr bis 13.00 Uhr Flüge ab Berlin-Tegel, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Nürnberg betroffen. Bei Eurowings sind 305 Piloten beschäftigt, rund 140 nehmen laut Cockpit an dem achtstündigen Streik teil. Ein Sprecher von Eurowings sagte in Düsseldorf, bis gegen 08.00 Uhr seien 46 Flüge ausgefallen. Wie viele Passagiere von dem Ausstand betroffen sind, konnte er nicht sagen.

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Mit dem Streik will Cockpit der Forderung nach einem Beschäftigungssicherungsvertrag Nachdruck verleihen. Die zwischen der Pilotengewerkschaft und Eurowings geführten Verhandlungen endeten am 23. November ergebnislos. Die Pilotenvereinigung fordert einen tariflichen Sozialplan, um die Konsequenzen des zu erwartenden Personalabbaus bei Eurowings abzumildern. “Das bisher vorgelegte Angebot ist unzureichend“, sagte Markus Germann, Verhandlungsführer bei Cockpit.

Eurowings sei von der Entscheidung der Lufthansa, alle 50-sitzigen Flugzeuge aus dem Programm herauszunehmen, besonders stark betroffen. So werde diese Maßnahme nach gegenwärtigem Stand zu einer Reduzierung der Flotte von bisher 34 auf 15 Flugzeuge führen. Dies mache einen Personalüberhang von circa 180 Piloten aus. Bereits von Januar bis Mai 2010 wurden daher mit den Betriebsparteien Interessenausgleichsverhandlungen geführt, bis Eurowings am 20. Juli 2010 das Scheitern dieser Verhandlungen erklärte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare