+
Weniger Bonus, mehr Fixgehalt: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann.

Streit um Banker-Boni: Deutsche Bank erhöht Fixgehälter

Frankfurt/Main - In der Debatte um überhöhte Bonuszahlungen für Banker wird die Deutsche Bank nach einem Medienbericht ihre Grundgehälter weltweit anheben. Gleichzeitig sollen die Boni gekürzt werden.

Die Gesamtbezüge sollen in der Summe nicht steigen, wie das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf Branchenkreise berichtet. Das Modell werde “kurzfristig“ in Kraft treten.

Ein Sprecher des Instituts sagte in Frankfurt, die Deutsche Bank überarbeite ihr Vergütungssystem laufend und orientiere sich dabei an den Prinzipien Leistungsorientierung, Nachhaltigkeit und den regulatorischen Anforderungen: “In diesem Zusammenhang wird auch die Gewichtung zwischen fixer und variabler Vergütung überprüft, um sicherzustellen, dass die Bank regulatorische Anforderungen erfüllt und im Hinblick auf den Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleibt.“

Das Ziel dieser Überprüfung sei es, im Rahmen der Gesamtvergütung zugunsten des Grundgehalts zu einer ausgewogeneren Gewichtung zwischen fixen und variablen Anteilen zu kommen. Die regulatorischen Anforderungen sollten mit dem neuen Modell erfüllt werden, ohne die Position der Bank im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe zu gefährden.

Mit dem Vergütungsmodell reagiert das Institut auf die Forderung von Aufsehern wie der Bankenaufsicht Bafin. Die Millionen-Boni von Bankern sind seit der Finanzkrise auch in die öffentliche Kritik geraten, weil sie den Abschluss besonders risikoreicher und kurzfristiger Geschäfte belohnen und die Krise mitverursacht haben.

Nach dem Bericht werden die Fixgehälter je nach Position um 30 Prozent oder mehr erhöht. In Bankenkreisen hieß es am Dienstag jedoch, dass das Plus beim Grundgehalt für die meisten Mitarbeiter deutlich niedriger ausfallen werde.

Dem Blatt zufolge will die Deutsche Bank die vor allem im Inland verbreitete Praxis abschaffen, Teile des Jahresbonus zu garantieren. Dabei habe es sich de facto ohnehin um einen fixen Gehaltsbestandteil gehandelt.

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hatte im Dezember angekündigt, schärfere Bonusregeln für Banken bereits für 2009 freiwillig anwenden zu wollen. Ein konkretes Modell hat er aber noch nicht vorgelegt. Als Reaktion auf die Finanzkrise hatten bereits zahlreiche Banken wie Credit Suisse oder die Commerzbank ihr Vergütungsmodell umgestellt. Die Deutsche Bank war mehrfach dafür kritisiert worden, sich bei ihrer Reform viel Zeit zu lassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Bei Thyssenkrupp hinterlässt der Druck von Großaktionären immer tiefere Spuren. Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den …
Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat den Handel am Montag mit moderaten Gewinnen beendet. Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA sorgten ebenso wenig für Impulse wie …
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.