+
Weniger Bonus, mehr Fixgehalt: Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann.

Streit um Banker-Boni: Deutsche Bank erhöht Fixgehälter

Frankfurt/Main - In der Debatte um überhöhte Bonuszahlungen für Banker wird die Deutsche Bank nach einem Medienbericht ihre Grundgehälter weltweit anheben. Gleichzeitig sollen die Boni gekürzt werden.

Die Gesamtbezüge sollen in der Summe nicht steigen, wie das “Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf Branchenkreise berichtet. Das Modell werde “kurzfristig“ in Kraft treten.

Ein Sprecher des Instituts sagte in Frankfurt, die Deutsche Bank überarbeite ihr Vergütungssystem laufend und orientiere sich dabei an den Prinzipien Leistungsorientierung, Nachhaltigkeit und den regulatorischen Anforderungen: “In diesem Zusammenhang wird auch die Gewichtung zwischen fixer und variabler Vergütung überprüft, um sicherzustellen, dass die Bank regulatorische Anforderungen erfüllt und im Hinblick auf den Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleibt.“

Das Ziel dieser Überprüfung sei es, im Rahmen der Gesamtvergütung zugunsten des Grundgehalts zu einer ausgewogeneren Gewichtung zwischen fixen und variablen Anteilen zu kommen. Die regulatorischen Anforderungen sollten mit dem neuen Modell erfüllt werden, ohne die Position der Bank im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe zu gefährden.

Mit dem Vergütungsmodell reagiert das Institut auf die Forderung von Aufsehern wie der Bankenaufsicht Bafin. Die Millionen-Boni von Bankern sind seit der Finanzkrise auch in die öffentliche Kritik geraten, weil sie den Abschluss besonders risikoreicher und kurzfristiger Geschäfte belohnen und die Krise mitverursacht haben.

Nach dem Bericht werden die Fixgehälter je nach Position um 30 Prozent oder mehr erhöht. In Bankenkreisen hieß es am Dienstag jedoch, dass das Plus beim Grundgehalt für die meisten Mitarbeiter deutlich niedriger ausfallen werde.

Dem Blatt zufolge will die Deutsche Bank die vor allem im Inland verbreitete Praxis abschaffen, Teile des Jahresbonus zu garantieren. Dabei habe es sich de facto ohnehin um einen fixen Gehaltsbestandteil gehandelt.

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hatte im Dezember angekündigt, schärfere Bonusregeln für Banken bereits für 2009 freiwillig anwenden zu wollen. Ein konkretes Modell hat er aber noch nicht vorgelegt. Als Reaktion auf die Finanzkrise hatten bereits zahlreiche Banken wie Credit Suisse oder die Commerzbank ihr Vergütungsmodell umgestellt. Die Deutsche Bank war mehrfach dafür kritisiert worden, sich bei ihrer Reform viel Zeit zu lassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare