Streit um Garantie-Werbung: Zunächst keine Klage gegen Opel

Rüsselsheim - Im Streit um das Werbeversprechen einer “lebenslangen“ Garantie für Neuwagen wird die Wettbewerbszentrale vorerst keine Klage gegen den Autobauer Opel einreichen.

Wegen der unterschiedlichen Rechtsstandpunkte werde es zunächst ein Gespräch mit Opel geben, sagte eine Sprecherin der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs am Freitag. Der Autobauer habe fristgerecht auf eine Abmahnung reagiert.

Zum Inhalt des Schreibens wurde zwar nichts bekannt. Marketing- Geschäftsführer Manager Alain Visser hatte aber betont, dass Opel die Unterlassungserklärung nicht unterschreiben werde. Die Wettbewerbszentrale hatte Opel vorgeworfen, Autokäufer mit der Werbung für eine “lebenslange“ Garantie hinters Licht zu führen und das Unternehmen aufgefordert, die “irreführende Blickfangwerbung“ nicht zu wiederholen. Tatsächlich gelte die Garantie wegen zahlreicher Einschränkungen keineswegs über die gesamte Lebensdauer des Wagens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare