+
Der Strom wird teurer

Millionen Haushalte betroffen: Strom wird teurer

Berlin - Auf Millionen Menschen in Deutschland kommen steigende Stromkosten zu. 104 Versorger kündigten an, im Februar und März die Preise für Strom zu erhöhen.

Wie das Online-Vergleichsportal Check 24 am Dienstag mitteilte, sind Erhöhungen um durchschnittlich 3,4 Prozent geplant. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden könnten zusätzliche Kosten von jährlich bis zu 108 Euro entstehen.

Von dem Preisanstieg sind den Angaben zufolge sieben Millionen Haushalte betroffen. Unter anderem erhöht der Versorger EWE mit rund 1,4 Millionen Kunden in Niedersachsen und Brandenburg die Preise. Nach Angaben des Portals wurde Strom seit Mitte 2007 um 22 Prozent teurer.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
China hat den USA wegen der geplanten Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium mit scharfen Reaktionen gedroht.
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Experten entlarvten Donald Trumps „freundliche Pose“ beim Weltwirtschaftsgipfel als reinen Marketing-Gag. Vor allem deutsche Wirtschaftsvertreter warnen vor den …
USA planen Strafzölle auf Stahl - Deutsche Wirtschaft reagiert bestürzt
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge
Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass die hohe Belastung durch Stickoxide zu Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Städten führen wird.
Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Kommentare