Strompreis auf Rekordniveau

-

Wiesbaden (dpa) - Die Preise für Strom sind im vergangenen Jahr auf ein Rekordniveau gestiegen. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes lag der Durchschnittserlös der Anbieter bei 10,46 Cent je Kilowattstunde, das sind 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr, hieß es in einer Mitteilung in Wiesbaden.

Damit legten die Strompreise deutlich stärker als die Verbraucherpreise zu. Zudem wurde erstmals die Marke von 10 Cent je Kilowattstunde überwunden.

Bei den privaten Haushalten betrug der Durchschnittserlös laut Bundesamt 15,36 Cent je Kilowattstunde, das bedeutet ein Plus von 7,4 Prozent. Bei Sondervertragskunden - zum Beispiel in der Industrie - betrug der Wert 8,02 Cent je Kilowattstunde. Das waren 11,2 Prozent mehr als im Jahr 2005.

Das Bundesamt berechnet den Durchschnittserlös nach einer speziellen Formel, die keine Mehrwertsteuer berücksichtigt, wohl aber Netzentgelte oder auch die Stromsteuer. Der gesetzlich definierte Durchschnittserlös wird als Grundlage genommen für die Höhe der Zahlungen der Energieversorger an die Gemeinden für das Recht, die Endverbraucher mit Strom versorgen und öffentliche Verkehrswege für Leitungen nutzen zu dürfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Brüssel (dpa) - Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen.
Brüssel will Euro-Einführung in allen EU-Ländern bis 2025
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Griechenland hofft auf Fortschritte bei Hilfskrediten
Alle EU-Länder sollen den Euro bekommen
Der Langzeitplan der Europäischen Kommission sieht vor, dass die Eurozone ausgeweitet wird. Die Kommission ist sich allerdings nicht in allen Punkten einig.
Alle EU-Länder sollen den Euro bekommen
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler
Daimler hat unangenehmen Besuch bekommen. Ermittler durchsuchten mehrere Standorte. Grund: Verdacht auf Betrug. Hintergrund sind mögliche Manipulationen bei der …
Verdacht des Abgasbetrugs: Durchsuchungen bei Daimler

Kommentare