+
Mit dem Auslaufen der Abwrackprämie sehen Branchenexperten harte Zeiten für die deutschen Autohäuser anbrechen.

Studie: Autoabsatz schrumpft 2010 um ein Viertel

Frankfurt/Main - Mit dem Auslaufen der Abwrackprämie sehen Branchenexperten harte Zeiten für die deutschen Autohäuser anbrechen.

“Die Commerzbank erwartet 2010 bei den Neuzulassungen in Deutschland ein Minus von 23,4 Prozent auf 2,8 Millionen Wagen“, teilte das Institut am Dienstag in Frankfurt mit. Im laufenden Jahr profitiere die Autobranche in Deutschland hingegen von der staatlichen Umweltprämie. Nach Schätzungen der Commerzbank werden dank der Abwrackprämie knapp 20 Prozent oder 600 000 Fahrzeuge mehr verkauft als 2008. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) erwartet nach früheren Angaben für 2009 einem Absatz von 3,5 Millionen Neuwagen in Deutschland.

“Wir rechnen damit, dass es nach der künstlichen Absatzförderung jetzt bald zu einer Gegenbewegung kommt“, sagte Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz laut einer Mitteilung. Der deutsche Neuwagen-Markt sei trotz eines hohen Durchschnittsalters der Autos von 8,1 Jahren durch die Abwrackprämie kurzfristig gesättigt. Dafür spreche auch die hohe Auto-Dichte in der Bundesrepublik: Auf 1000 Einwohner kommen nach den Angaben 556 Autos. Schwarz sagte, die europäische Automobilbranche dürfte erst in der zweiten Jahreshälfte 2010 “zu normalen Wachstumsraten zurückkehren“.

Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die Wirtschaftskrise bis dahin überwunden ist. Im ersten Halbjahr 2009 war die Zahl der Neuzulassungen um 26 Prozent auf 2,06 Millionen gestiegen. Der VDA führte dies vor allem auf die Umweltprämie und die Neuordnung der Kfz-Steuer zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare