+
Die Bildungsmaßnahmen für Flüchtlinge werden laut einer Studie mindestens 3,5 Millionen Euro im Jahr kosten.

Und es könnte noch teurer werden

Studie: Bildung für Flüchtlinge kostet 3,5 Milliarden im Jahr

Berlin - Für die Bildung von Flüchtlingen in Kitas, Schulen oder bei der Vorbereitung auf eine Ausbildung sind laut einer Studie jährliche Ausgaben von 3,5 Milliarden Euro notwendig.

In der am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) gehen die Forscher unter anderem davon aus, dass rund 100.000 Kita-Plätze benötigt werden.

Zudem brauchen laut der Untersuchung etwa 200.000 Flüchtlingskinder einen Schulplatz. Es werden darüber hinaus 1,2 Milliarden Euro dafür veranschlagt, rund 120.000 meist jugendliche Flüchtlinge auf eine Ausbildung vorzubereiten.

Nur mit guter Bildung hätten Flüchtlinge eine Chance auf dem Arbeitsmarkt, über den die Integration am besten gelinge, erklärte INSM-Geschäftsführer Hubertus Pellengahr. Kluge Investitionen zahlten sich doppelt aus, "für die Betroffenen und für den Wirtschaftsstandort Deutschland".

IW-Experte Axel Plünnecke zeigte sich zudem überzeugt, dass die zusätzlichen jährlichen Bildungsausgaben von 3,5 Milliarden Euro bereits in wenigen Jahren durch geringere Ausgaben bei den Sozialleistungen in Folge einer besseren Arbeitsmarktintegration eingespart werden könnten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Die Regierung lässt Millionen Autobesitzer seit Monaten im Unklaren: Kommt doch noch mehr als neue Software, um Motoren zu schmutziger Diesel sauberer zu bekommen? Nun …
Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Für die DFB-Elf geht es am Samstag schon um alles. Gut ist das immerhin für die TV-Einschaltquoten - und die Spannung. Auch mehrere Supermarkt-Filialen reagieren.
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Die Opec hat am Freitag vorgelegt, einen Tag später ziehen die Nicht-Opec-Länder nach. Mehr Öl soll in den Markt gepumpt werden, um eine Balance zwischen Angebot und …
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 
Daimler hat die Auslieferung mehrerer Diesel-Modelle gestoppt. Grund  ist der angekündigte Rückruf für Fahrzeuge, die einen Diesel-Motor nach der Norm 6b enthalten.
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.