+
Fast jeder vierte Aufstocker verdient weniger als fünf Euro die Stunde.

Studie des DGB: Billiglöhne kosten Staat Milliarden

Berlin - Trotz Vollzeitjob sind viele Arbeitnehmer auf Hilfe des Staates angewiesen. Sie verdienen nicht genug, um davon leben zu können. Die Kosten gehen in die Milliarden.

Mit rund zwei Milliarden Euro musste der Staat laut "Saarbrücker Zeitung"  im vorigen Jahr tief in die Tasche greifen, um Geringverdienern mit Vollzeitjob das Existenzminimum zu sichern. Das berichtet das Blatt unter Berufung auf eine neue Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Dazu kämen noch sozialversicherungspflichtige Teilzeitjobber, wodurch der Staat sogar vier Milliarden Euro über Hartz-IV-Leistungen beigesteuert habe.

50 Fakten über Hartz IV

50 Fakten über Hartz IV

Selbst die gute Arbeitsmarktlage und zum Teil spürbare Lohnsteigerungen halfen nicht. Demnach gibt es noch rund 560 000 sozialversichert Beschäftigte, die zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind. Damit seien 2,5 Prozent der sozialversicherten Erwerbspersonen Aufstocker.

Nach Darstellung des DGB-Arbeitsmarktexperten Wilhelm Adamy ist das Risiko, zum Aufstocker zu werden, in der Zeitarbeit vier Mal höher als sonst. Etwa jeder zehnte Leiharbeiter habe im Vorjahr auch Hartz IV bezogen. Im Gastgewerbe seien es 8,4 Prozent gewesen.

Laut DGB-Studie verdiente von allen erwerbstätigen Aufstockern zuletzt etwa die Hälfte nicht mehr als 6,50 Euro pro Stunde. Bei etwa jedem vierten lag der Stundenlohn sogar unter 5 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare