+
Messebesucher auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. 13 Prozent der Deutschen waren im vergangenen Jahr auf Fernreise. Foto: Soeren Stache/Symbol

Deutsche immer reisefreudiger

Studie: Fernreiseziele besonders gefragt

Hamburg (dpa) - Im vergangenen Jahr sind einer neuen Studie zufolge so viele Deutsche verreist wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das geht aus der 34. Deutschen Tourismusanalyse hervor, die die Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg vorstellte.

Nach der repräsentativen Befragung waren im vergangenen Jahr 58 Prozent der Deutschen wenigstens fünf Tage unterwegs, von 2008 bis 2010 war dies jeweils nur die Hälfte der Befragten. Angesichts der boomenden Wirtschaft und geringer Arbeitslosigkeit sei auch 2018 von einer zunehmenden Reiselust auszugehen, sagte Stiftungsleiter Ulrich Reinhardt.

Im Durchschnitt dauerte eine Reise im vergangenen Jahr 13 Tage (2016: 12,9). Das Budget für die Ausgaben von der Fahrt bis zum Souvenir legte von durchschnittlich 1166 Euro (2016) auf 1200 Euro pro Person zu. Die Stiftung ließ im Dezember 2017 und Januar 2018 repräsentativ rund 4000 Menschen ab 14 Jahren nach ihren Reiseplänen für das laufende Jahr befragen.

In der vergangenen Saison profitierten demnach neben dem Urlaub in Deutschland und am nördlichen Mittelmeer Fernreiseziele von der Reiselust. 13 Prozent der Bundesbürger seien vor allem in Süd- und Ostasien, in der Karibik oder im Nahen Osten gewesen, mehr als je zuvor (2016: 11,4 Prozent).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage
Göteborg (dpa) - Eine gute Nachfrage aus Europa und den USA hat dem schwedischen Lkw-Hersteller Volvo im dritten Quartal ein Umsatzplus und einen noch kräftigeren …
Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage
Frau blättert durch Aldi-Prospekt - und kontaktiert danach sofort den Discounter
„Ist das so beabsichtigt?“ Eine Kundin blättert durch einen Aldi-Prospekt und bemerkt dabei eine kuriose Sache. Daraufhin meldet sie sich sofort beim Discounter.
Frau blättert durch Aldi-Prospekt - und kontaktiert danach sofort den Discounter
Milliarden-Auftrag im Irak: Fährt Trump Siemens in Parade?
Siemens macht sich große Hoffnungen auf einen milliardenschweren Auftrag im Irak - und zunächst schienen die Chancen auch gut. Doch nun steht der Deal auf der Kippe. …
Milliarden-Auftrag im Irak: Fährt Trump Siemens in Parade?
Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem erneuten Schwächeanfall der beiden Vortage hat sich der Dax am Freitagmorgen mit einer Stabilisierung zunächst schwer getan.
Stabilisierung fällt schwer - Alle Augen auf China

Kommentare