Studie: Porsche verdient an jedem Auto am meisten

- Berlin/Stuttgart - Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche verdient an jedem verkauften Auto deutlich mehr als die anderen Autobauer. Wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Studie des Prognoseinstituts B&D-Forecast berichtete, verdiente Porsche im Schnitt je Fahrzeug 21 799 Euro vor Steuern. Dies sei neun mal so viel wie beim Zweitplatzierten BMW. Die Münchner kamen demnach auf 2475 Euro pro Auto.

Nach der Studie lag Toyota bei 1684, Audi bei 1580 Euro und DaimlerChrysler (Mercedes Car Group und Chrysler gemeinsam) bei 708 Euro. Volkswagen sei auf 332 Euro pro verkauftes Auto gekommen.

Porsche hatte im Geschäftsjahr 2005/06 fast 97 000 Autos verkauft. Dabei konnte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking einen Rekordgewinn vor Steuern von 2,11 Milliarden Euro verbuchen. Dieser war allerdings auch durch Sonderfaktoren beeinflusst. Porsche gilt seit einigen Jahren als profitabelster Autobauer der Welt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besonders gewerbliche Kunden kaufen nach wie vor Diesel-Fahrzeuge. Fuhrparkmanager spielen dabei eine wichtige Rolle - und sagen klar, dass sie auf den Diesel nicht …
Fuhrparkmanager: Dieselautos nicht so leicht zu ersetzen
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Die ICE-Züge der Bahn fahren nur kurze Zeit etwas langsamer als sonst. Dann hebt der Konzern die Anweisung an seine Lokführer auf, weil das Wetter doch nicht so schlecht …
Besseres Wetter: ICE-Züge der Bahn fahren wieder planmäßig
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu

Kommentare