+
Wegen der niedrigen Zinsen bekommen Versicherungskunden immer weniger für ihr angespartes Geld. Foto: Jens Büttner/Archiv

Studie: Verzinsung von Lebensversicherungen sinkt weiter

Köln (dpa) - Private Lebens- und Rentenversicherungen in Deutschland werfen laut einer Studie immer weniger für ihre Kunden ab.

Die Verzinsung aus Garantiezins und Überschussbeteiligung sinke 2015 auf durchschnittlich 3,33 Prozent, nach 3,54 Prozent im vergangenen Jahr, heißt es in einer Studie der Ratingagentur Assekurata. Die Niedrigzinsen an den Finanzmärkten nagen seit Jahren an der Rendite des Altersvorsorge-Klassikers.

Bei neuen Verträgen liege die Rendite sogar nur noch knapp über der Marke von drei Prozent. Kunden mit alten Verträgen bekommen dagegen vielfach mehr, da sie noch von Garantiezinsen von bis zu 4 Prozent profitieren. Für Verträge, die seit Anfang 2015 abgeschlossen werden, liegt der vom Bundesfinanzministerium festgesetzte Zins hingegen nur noch bei 1,25 Prozent.

Die Verzinsung aus Überschussbeteiligung und Garantiezins bezieht sich nur auf den Sparanteil der Beiträge, der nach Abzug der Kosten des Versicherers angelegt wird. Die Kosten mindern die Verzinsung laut Assekurata im Schnitt um 0,79 Prozentpunkte. Die Ratingagentur hat 64 Unternehmen mit einem Marktanteil von 89 Prozent untersucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine durchwachsene Woche mit einem kleinen Plus beendet. Das auf ein Rekordhoch gestiegene Ifo-Geschäftsklima stützte den Leitindex …
Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Bei der Deutschen Bahn kommt die Führungsriege nicht zur Ruhe. Nach mehreren Beschlüssen zu Vorstandswechseln soll nun der Chefkontrolleur abtreten. Vorher hatte es …
Bahn-Aufsichtsratschef Felcht tritt Ende März zurück
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa
Seit der Air-Berlin-Pleite ist Fliegen innerhalb Deutschlands teurer geworden. Nach vielen Kundenbeschwerden nimmt das Bundeskartellamt die Preise der Lufthansa nun …
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa

Kommentare