+
Von den Beschäftigten mit einem Monatsverdienst unter 1000 Euro erhalten nur 17 Prozent ein Urlaubsgeld. Foto: Felix Kästle/Archiv

Studie: Viele Beschäftige erhalten kein Urlaubsgeld

Düsseldorf (dpa) - Nicht einmal jeder zweite Beschäftigte in Deutschland erhält von seinem Arbeitgeber ein Urlaubsgeld. Das geht aus einer vom Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlichten Online-Umfrage hervor.

Danach können sich nur 43 Prozent der Arbeitnehmer zu den Ferien über Extra-Geld für die "schönsten Wochen des Jahres" freuen, wobei es große Unterschiede nach Geschlecht, Region und Einkommen gibt.

Männer erhalten der Umfrage zufolge deutlich häufiger Urlaubsgeld als Frauen. Im Westen wird öfter gezahlt als im Osten, in Kleinbetrieben seltener als in größeren Unternehmen. Und auch das Einkommen spielt eine Rolle: Von den Beschäftigten mit einem Monatsverdienst unter 1000 Euro erhalten nur 17 Prozent ein Urlaubsgeld, von den Beschäftigten mit einem Gehalt zwischen 5000 und 6000 Euro dagegen gut die Hälfte.

Laut WSI schwanken die tariflich vereinbarten Urlaubsgelder in diesem Jahr in der mittleren Vergütungsgruppe zwischen 155 und 2270 Euro.

Mitteilung des WSI

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Xi Jinping eröffnet Weltwirtschaftsforum in Davos
Davos (dpa) - Mit einer Rede eröffnet der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping heute die 47. Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums in Davos.
Xi Jinping eröffnet Weltwirtschaftsforum in Davos
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare