+
Die Exporte steigen - vor allem dank Abwrackprämie und der Konjunkturpakete

Studie: Weltwirtschaft erholt sich

München  - Die Weltwirtschaft nimmt nach der tiefen Krise einer Studie zufolge wieder Fahrt auf. Die wichtigen Volkswirtschaften hätten die Talsohle verlassen und wieder begonnen, zu wachsen.

Besonders in den Ländern der Euro-Zone und in Japan sei die Erholung spürbar, heißt Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, die am Montag in München veröffentlicht wurde es.  Die entscheidenden Impulse dazu hätten die Regierungen und Zentralbanken geliefert: So stützten in Deutschland die Kurzarbeit, die Abwrackprämie für Altautos und die Konjunkturpakete die Binnennachfrage.

Exporte springen dank China wieder an

Das Wirtschaftswachstum in China lasse zudem die Exporte und damit die Industrieumsätze wieder anspringen. Für eine Entwarnung ist es aber nach Einschätzung von Deloitte- Expertin Elisabeth Denison noch zu früh. Der Aufschwung sei nach wie vor gefährdet, erklärte sie laut Mitteilung. “Noch hat sich die Lage an den Kreditmärkten nicht komplett entspannt, die Banken vergeben weiterhin nur wenig Kredite.“ Versuche der Zentralbanken, dem entgegenzuwirken, seien nicht immer erfolgreich und erhöhten das Inflationsrisiko.

In der Euro-Zone seien bereits die meisten Volkswirtschaften wieder auf Wachstumskurs eingeschwenkt. In den USA zahlten sich die staatlichen Stützungsmaßnahmen für die Wirtschaft jetzt aus. “Die vielen Maßnahmen wirken zusammen und bilden die Grundlage für eine vergleichsweise kräftige Erholung vieler Wirtschaftsbereiche“, hieß es. Kleinere amerikanische Banken seien aber weiterhin in Gefahr und die Haushalte blieben überschuldet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare