+
Reinigungskraft bei der Arbeit. Zwei Millionen Deutsche beziehen einer Studie zufolge Minilöhne.

Studie: Zwei Millionen Deutsche arbeiten für Minilöhne

Berlin - In Deutschland müssen nach einer Studie Millionen Menschen von Minilöhnen leben. Mehr als zwei Millionen Menschen verdienen pro Stunde weniger als sechs Euro brutto.

Das berichtet die “Berliner Zeitung“ (Dienstag) unter Berufung auf die Untersuchung des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg- Essen. Solche Niedriglöhne seien vor allem in Ostdeutschland weit verbreitet. Dort hätten 2008 fast 13 Prozent der Beschäftigten mit weniger als sechs Euro in der Stunde auskommen müssen, im Westen seien es nur 5,4 Prozent gewesen. Insgesamt zählten 6,55 Millionen Menschen zu Geringverdienern mit weniger als 9,50 Euro Stundenlohn, zitiert die Zeitung aus der Studie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax eröffnet leicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Erholungsversuch zum Wochenauftakt hat der Handel an der Frankfurter Börse etwas leichter begonnen.
Dax eröffnet leicht im Minus
Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu
Stuttgart (dpa) - Starke Verkaufszahlen in China haben für einen Aufschwung bei deutschen Autoherstellern gesorgt. Jedes dritte deutsche Auto wurde in den ersten neun …
Deutsche Autobauer legen in China deutlich zu
Bitcoin unter Druck - Diebstahl bei Konkurrenz-Kryptowährung
Frankfurt/Main (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin ist von einem Diebstahl bei einem Anbieter einer konkurrierenden Kryptowährung belastet worden.
Bitcoin unter Druck - Diebstahl bei Konkurrenz-Kryptowährung
Analyse: China rettet deutschen Autobauern das dritte Quartal
Starke Verkaufszahlen in China haben für einen Aufschwung bei deutschen Autoherstellern gesorgt: Jedes dritte Auto wurde in den ersten neun Monaten des Jahres in China …
Analyse: China rettet deutschen Autobauern das dritte Quartal

Kommentare