+
Das verfügbare Einkommen der Bundesbürger wird im kommenden Jahr real um ein halbes Prozent sinken.

Studie: Verbraucher-Einkommen sinkt 2010 um 0,5 Prozent

Berlin - Das verfügbare Einkommen der Bundesbürger wird im kommenden Jahr real um ein halbes Prozent sinken. Das ist das Ergebnis einer exklusiven Berechnung der Bank UniCredit.

Das berichtet die Tageszeitung “Die Welt“. In diesem Jahr betrage das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte nach den Berechnungen der Bank rund 1,6 Billionen Euro. Im kommenden Jahr werde das verfügbare Einkommen sogar ein wenig höher sein, wegen der höheren Inflation werde es aber real sinken.

Daran können nach Ansicht der Volkswirte von Unicredit auch die geplanten Entlastungen der Bundesregierung wenig ändern: “Die kommenden Entlastungen aus dem Fiskalprogramm und dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz dürften 2010 nicht mehr ausreichen, um das verfügbare Einkommen weiter ansteigen zu lassen“ sagt Alexander Koch, Deutschland-Volkswirt von UniCredi. “Auch die Rentner werden dann nächsten Juli keine Erhöhung wie in diesem Jahr bekommen.

Eine Nullrunde gilt als sicher“, sagte er weiter. Im vergangenen Jahr verfügten die deutschen Verbraucher über 1,588 Billionen Euro. Zum verfügbaren Einkommen gehören nicht nur Löhne und andere Einkünfte, sondern auch Sozialtransfers.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauern ziehen nach schwieriger Ernte Bilanz
Berlin (dpa) - Nach vielerorts schwierigen Wetterbedingungen zieht der Deutsche Bauernverband heute eine Bilanz der diesjährigen Ernte. Im Frühling hatten Frostnächte …
Bauern ziehen nach schwieriger Ernte Bilanz
Stiftung Warentest nimmt Girokonten unter die Lupe
Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Zeche zahlen oft die Kunden. Stiftung Warentest kritisiert teils "absurde" Gebühren.
Stiftung Warentest nimmt Girokonten unter die Lupe
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler

Kommentare