Ab in den Süden? Was Rentner im Ausland beachten müssen

- Die kalte Jahreszeit ist für viele, die es können, Grund genug, sich bis zum nächsten Frühling in klimatisch milderen Ländern niederzulassen. Viele Rentner nutzen dies. Ein befristeter Auslandsaufenthalt macht bei der Rente keine Probleme. Das Geld wird sogar auf ein Konto in der vorübergehend neuen Heimat überwiesen. Anders sieht es aus, wenn aus dem vorübergehenden ein überwiegender Aufenthalt wird.

Dann besteht die Gefahr, dass der Anspruch auf Rente wegfällt oder die Zahlung gekürzt wird. Das hängt von vielen Faktoren ab: der Rentenart, der Staatsangehörigkeit, dem Geburtsdatum, der Art der zurückgelegten Zeiten, dem Zeitpunkt der Wohnsitzverlagerung und vor allem dem Land der Träume.

Frührente in Gefahr

Eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit kann daheim bewilligt werden, wenn aufgrund des Gesundheitszustandes kein geeigneter Arbeitsplatz gefunden werden kann. In diesen Fällen wird in Länder ohne Sozialversicherungsabkommen (siehe Kasten) nicht überwiesen. Wurde die Rente nicht wegen der Arbeitsmarktlage, sondern allein wegen des Gesundheitszustands bewilligt, dann wird auch im Ausland gezahlt.

Kein Problem in der EU

Mit den im EU-Recht enthaltenen Sozialversicherungsabkommen werden die Mitgliedsstaaten und auch deren Staatsangehörige gleichgestellt. Wohnortklauseln sind damit aufgehoben. Rentenansprüche, die nach den Gesetzen eines Landes erworben wurden, werden beim Aufenthalt in einem anderen EU-Staat nicht gekürzt, geändert, entzogen oder beschlagnahmt. Ein Deutscher auf Mallorca erhält seine Rente, wie sie ihm in der Bundesrepublik zustehen würde.

Gekürzte Fremdrente

Jedoch gelten Besonderheiten für Rentenansprüche außerhalb Deutschlands. Gemeint sind Zeiten in den Vertreibungsgebieten nach dem Fremdrentengesetz. Für diese Beitragszeiten ist es aus historischen Gründen gerechtfertigt, den "Export" von Renten auszuschließen. Der Rentenversicherungsträger berät im Einzelfall.

Schutz bei Krankheit

Eine medizinische Behandlung bei Krankheit ist nicht exportierbar. Handelt es sich um einen EU-Staat oder besteht mit dem Land ein Sozialversicherungsabkommen, so gibt’s keine Probleme: In diesem Fall ist die Sozialversicherung des Aufenthaltsstaates verpflichtet, Leistungen zu erbringen. Die deutsche Kasse rechnet mit der ausländischen Versicherung ab. In anderen Ländern muss selbst vorgesorgt werden.

Geld statt Pflege

Bei der Pflegeversicherung kann allenfalls ein Teil der Leistungen "mitgenommen" werden. Die Geldleistungen (205 bis 665 Euro pro Monat) werden in der EU sowie in Länder des Europäischen Wirtschaftsraumes überwiesen, nicht aber die teureren Sachleistungen. Wer in die USA auswandert, muss dort auch auch aufs Pflegegeld aus Deutschland verzichten.

Sonderfall Riester

Ein Sonderfall ist die Riesterrente, bei der die Beiträge steuerfrei sind und darüber hinaus bezuschusst werden. Dafür will der Staat bei der Auszahlung kassieren. Da das im Ausland nicht möglich ist, heißt es: Geld zurück. Bis alle Zuschüsse und Steuervorteile ausgeglichen sind, werden bei Auswanderern von der Riester-Rente 15 Prozent einbehalten ­ ein Renditekiller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare