+
Die Ausfuhren des Landes gehen seit Monaten zurück. Foto: Jeon Heon-Kyun

Südkorea plant Konjunkturpaket und senkt Wachstumsprognose

Seoul (dpa) - Angesichts der Unsicherheiten für die Weltwirtschaft und der Restrukturierung der Schifffahrtsindustrie des Landes will Südkorea ein neues Konjunkturpaket schnüren. Das Paket soll mehr als 20 Billionen Won (15,4 Mrd Euro) umfassen, wie das Finanzministerium mitteilte.

Staatliche Unternehmen sollen so in größere Projekte investieren, mehr Arbeitsplätze sollen entstehen.

Zugleich korrigierte die Regierung ihre diesjährige Wachstumsprognose für Asiens viertgrößte Volkswirtschaft von 3,1 Prozent auf 2,8 Prozent. Als Grund nannte das Ministerium unter anderem schwierige Exportbedingungen.

Die Ausfuhren des Landes gingen im Mai den 17. Monat in Folge zurück. Vor allem Südkoreas Schiffbauindustrie, deren Produkte in den vergangenen Jahrzehnten eines der wichtigsten Exportgüter waren, steckt angesichts zurückgehender Aufträge tief in der Krise. Weitere Probleme könnten auch durch einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU entstehen, warnte Finanzminister Yoo Il Ho.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

London wirft Uber raus - Widerspruch angekündigt
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
London wirft Uber raus - Widerspruch angekündigt
London wirft Fahrdienst Uber raus
Uber wollte dem Taxi Konkurrenz machen. Zumindest in London ist das vorerst schiefgegangen: Die Stadt will den Fahrdienst von ihren Straßen verbannen.
London wirft Fahrdienst Uber raus
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Nürnberg (dpa) - Adidas-Chef Kasper Rorsted will die schwächelnde US-Tochter Reebok bis mindestens Ende 2018 behalten. Auf die Frage, ob Reebok zu diesem Zeitpunkt noch …
Adidas-Chef: Atempause für schwächelnde Tochter Reebok
Widerstand gegen Stahlfusion wächst
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Die Kritik entzündet sich auch an …
Widerstand gegen Stahlfusion wächst

Kommentare