Swatch verdient wegen Finanzkrise weniger

-

Biel (dpa) - Der weltgrößte Uhrenkonzern Swatch hat im ersten Halbjahr wegen der Finanzmarktkrise einen Gewinnrückgang erlitten.

Dennoch zeigte sich Swatch-Chef Nicolas Hayek optimistisch. "Wir sahen auf keinem unserer Märkte eine Abschwächung", sagte er am Freitag nach der Vorlage der Zwischenbilanz.

In den ersten sechs Monaten ging der Gewinn des Schweizer Konzerns um 9,1 Prozent auf 418 Millionen Schweizer Franken (258 Mio Euro) zurück, belastet von einem Verlust bei den Kapitalanlagen.

Als Ursache für den Kapitalanlageverlust von 120 Millionen Franken führte Swatch Wertberichtigungen auf Wertpapiere und Auslandsbeteiligungen an. Ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen aus Kapitalanlagen noch einen Gewinn von 56 Millionen Franken gezogen.

Der operative Gewinn stieg hingegen in den ersten sechs Monaten um 16 Prozent auf 593 Millionen Franken. Der Umsatz wuchs um 8,6 Prozent auf 2,8 Milliarden Franken. Die Konzernführung rechnet für die zweite Jahreshälfte weiterhin mit einer positiven Entwicklung bei Umsatz und Rentabilität.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Berlin/Wolfsburg - Winterkorn kommt - aber sagt er auch etwas? Grüne und Linke glauben, dass kaum ein Zeuge vor dem Untersuchungsausschuss mehr über den Diesel-Skandal …
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare