Swiss Re baut bis zu 2000 Stellen ab

- Zürich - Der Schweizer Rückversicherungskonzern will bis Ende nächsten Jahres 2000 Stellen abbauen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Betroffen seien vor allem die Unternehmensstandorte wie Zürich, London, Armonk (New York), Kansas City und München.

Die Swiss Re zählt derzeit rund 8000 Beschäftigte. Nach Angaben des Unternehmens wurden in der Geschäftsführung bereits mehr als 250 Stellen gestrichen. Der Abbau trage insgesamt zu einer Steigerung der Effizienz von Swiss Re bei. Die betroffenen Mitarbeiter sollen Entschädigungen erhalten und werden bei der Suche nach einem neuen Job unterstützt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die EZB hat nun genug - und trifft …
EZB schickt zwei italienische Krisenbanken in die Pleite
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden
Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun …
EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden
In Europa fallen die Benzinpreise
Mit dem Start der Sommerferien können sich Autofahrer in diesem Jahr freuen: Die übliche Verteuerung des Sprits fällt vielerorts aus. Weitere Mineralöl-Erzeugnisse …
In Europa fallen die Benzinpreise

Kommentare