Swiss Re baut bis zu 2000 Stellen ab

- Zürich - Der Schweizer Rückversicherungskonzern will bis Ende nächsten Jahres 2000 Stellen abbauen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Betroffen seien vor allem die Unternehmensstandorte wie Zürich, London, Armonk (New York), Kansas City und München.

Die Swiss Re zählt derzeit rund 8000 Beschäftigte. Nach Angaben des Unternehmens wurden in der Geschäftsführung bereits mehr als 250 Stellen gestrichen. Der Abbau trage insgesamt zu einer Steigerung der Effizienz von Swiss Re bei. Die betroffenen Mitarbeiter sollen Entschädigungen erhalten und werden bei der Suche nach einem neuen Job unterstützt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesel-Skandal: 45 Städten droht Klage wegen schmutziger Luft
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Diesel-Skandal: 45 Städten droht Klage wegen schmutziger Luft
Zinstief setzt Helaba zu - Landesbank mit Gewinnrückgang
Bei der Helaba schrumpft der Gewinn. Die Landesbank leidet wie die gesamte Branche unter den extrem niedrigen Zinsen. Der Ausblick bleibt vorsichtig - mit einem kleinen …
Zinstief setzt Helaba zu - Landesbank mit Gewinnrückgang
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
San Francisco (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat seinen Verlust im zweiten Quartal verringert und seinen Umsatz kräftig gesteigert. Unter dem Strich fiel ein …
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung

Kommentare