Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig

Bewaffneter Raubüberfall auf Bäckerei - Täter flüchtig
+
Carsten Schloter wurde tot aufgefunden

Swisscom-Chef tot aufgefunden

Genf - Der Geschäftsführer des Schweizer Telekommunikationskonzerns Swisscom, Carsten Schloter, ist tot.

Die Polizei gehe von Selbstmord aus, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Demnach wurde Schloters Leiche in dessen Haus im Schweizer Kanton Freiburg entdeckt. Er wurde 49 Jahre alt.

Derzeit laufe eine Untersuchung zur genauen Todesursache, hieß es weiter. Aus Rücksicht auf Schloters Familie würden jedoch keine weiteren Einzelheiten genannt.

Schloter ist seit 2000 für Swisscom tätig, zunächst als Leiter der Abteilung Mobile und ab 2006 als Geschäftsführer. Unternehmensangaben zufolge soll dessen Stellvertreter Urs Schaeppi vorerst den Konzern leiten.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
Frankfurt/Köln (dpa) - Unmittelbar vor Ende des Flugbetriebs bei Air Berlin ist das Fliegen in Deutschland und Europa noch einmal deutlich billiger geworden.
Billigeres Kerosin lässt Flugticketpreise sinken
EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer
Brüssel (dpa) - Fahnder der EU-Kommission haben wegen des Kartellverdachts in der deutschen Autoindustrie weitere Durchsuchungsaktionen gestartet.
EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Baden-Baden (dpa) - Autobesitzer in Deutschland müssen sich nach Einschätzung der Hannover Rück 2018 auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen.
Hannover Rück: Kfz-Versicherung wird 2018 teurer
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
US-Regierung und Geheimdienste verbannen die russische Antiviren-Software Kaspersky systematisch von den Behördenrechnern. Mit dem Rücken an der Wand öffnet Kaspersky …
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion