+
Debatten über einen moderneren Airport für die größte Stadt Australiens gibt es bereits seit den 1950er Jahren. Foto: Daniel Naupold

Baubeginn im kommenden Jahr

Sydney soll zweiten internationalen Flughafen bekommen

Sydney (dpa) - Australien will einen zweiten internationalen Flughafen für die Metropole Sydney bauen. Das teilte die Regierung am Dienstag mit.

Details zur Planung des Airports im Westen der Stadt sollen in der kommenden Woche vom Finanzministerium bekannt gegeben werden, hieß es in der Mitteilung des australischen Ministerpräsidenten Malcolm Turnbull.

Der Flughafen soll umgerechnet 3,45 Milliarden Euro kosten und in Badgerys Creek rund 50 Kilometer westlich des Stadtzentrums gebaut werden. Nach Baubeginn im kommenden Jahr ist die Eröffnung für 2026 geplant, 9000 Arbeitsplätze sollen dort geschaffen werden.

Der derzeitige Flughafen im Süden Sydneys ist einer der ältesten der Welt. Debatten über einen moderneren Airport für die größte Stadt Australiens mit 4,6 Millionen Einwohnern gibt es bereits seit den 1950er Jahren. Im vergangenen Jahr wurden 42 Millionen Passagiere am Sydney Airport abgefertigt. Experten schätzen, dass sich diese Zahl bis 2035 mehr als verdoppeln könnte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore
Baden-Baden (dpa) - Der Neustart des privaten Zugunternehmens Locomore zwischen Berlin und Stuttgart scheint erfolgreich angelaufen zu sein.
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore

Kommentare