Symbolischer Akt: Opec erhöht die Förderquote

- Wien - Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) versucht den hohen Rohölpreisen entgegenzuwirken. Die gemeinsame Förderquote werde um eine Million Barrel (je 159 Liter) am Tag erhöht, teilten mehrere Opec-Minister im Anschluss an informelle Beratungen in Wien mit. Sie steigt damit auf 27 Millionen Barrel. Beobachter werteten die Entscheidung als lediglich symbolische Maßnahme an den Markt, weil sie kaum Einfluss auf die tatsächlichen Produktionsmengen haben dürfte:

Das Kartell pumpt bereits heute täglich mehr Öl an die Oberfläche, als es sich selber erlaubt, nämlich 27,4 Millionen Barrel und nicht 26 Millionen, wie von der offiziellen Quote vorgeschrieben. Außerdem hatte Opec-Präsident Purnomo Yusgiantoro schon vor Tagen angekündigt, dass die Organisation bis zum Jahresende ihre Produktion noch einmal um eine Million Barrel ausweiten möchte. Im Vorfeld der Opec-Ministerkonferenz war der Ölpreis noch einmal kräftig gestiegen. Wegen des Hurrikans "Ivan" mussten im Golf von Mexiko Bohrinseln teilweise evakuiert und Tanker umgeleitet werden. Experten befürchten daher rückläufige Lagerbestände und mögliche Schließungen von Raffinerien.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz der großen Unsicherheiten auf dem wichtigen Exportmarkt USA zeigt sich die deutsche Elektroindustrie zuversichtlich.
Trotz US-Sorgen: Elektroindustrie erwartet Rekordumsatz
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Für das kriselnde Online-Urgestein Yahoo reißen die schlechten Nachrichten nicht ab. Der Verkauf an Verizon ist noch immer nicht in trockenen Tüchern, zudem ermittelt …
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Verdi: Tarifeinheit höhlt Flächen- und Branchenverträge aus
Karlsruhe (dpa) - Vor der Verhandlung am Bundesverfassungsgericht über das Tarifeinheitsgesetz hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ihre Kritik an der neuen …
Verdi: Tarifeinheit höhlt Flächen- und Branchenverträge aus
Smartphone-Marktführer Samsung mit mehr als doppeltem Gewinn
Samsung steckt das Fiasko um brennende Akkus bei seinem Vorzeige-Gerät Galaxy Note 7 wirtschaftlich gut weg. Die Mobil-Sparte erholt sich wieder dank anderer …
Smartphone-Marktführer Samsung mit mehr als doppeltem Gewinn

Kommentare