+
Chinesische Studenten in einem Hörsaal in Shanghai. 

Symptom der Krise: Ansturm an Chinas Hochschulen

Peking - So groß war der Andrang noch nie: 13 Prozent mehr junge Chinesen als im Vorjahr haben bis Montag an den dreitägigen Aufnahmeprüfungen für ein weiterführendes Studium teilgenommen. Grund: Die Wirtschaftskrise.

Die Rekordzahl von 1,4 Millionen Absolventen bei den Tests spiegeln die schlechten Chancen für Berufseinsteiger durch die globale Wirtschaftskrise wider, berichtete die Zeitung “China Daily“. Doch nur jeder Dritte wird Erfolg haben und einen der 465 000 freien Studienplätze bekommen.

“Warum sollte ich meine Kenntnisse nicht noch verbessern, um so bei der Suche nach einem guten Job vorbereitet zu sein?“, zitierte die Zeitung “Global Times“ den Englisch-Studenten Diao Guoliang, der die Krise an der Universität aussitzen will. Bei eisigen Temperaturen standen doppelt so viele Studenten wie noch 2001 Schlange, um sich in Englisch, Politik sowie in ihrem erhofften Studienfach prüfen zu lassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare