Systems 2006: eHealth

2:23 - Die Radio Frequency Identification oder kurz: RFID ist zur Zeit in aller Munde. Es handelt sich dabei um winzige Chips, mit deren Hilfe Objekte automatisch identifiziert und lokalisiert werden können. Schon heute helfen die kleinen Speichereinheiten etwa bei der Fahzeugidentifikation, beim Waren- und Bestandsmanagement oder bei der Zeiterfassung. Eine völlig neue Einsatzmöglichkeit testet derzeit das Klinikum in Saarbrücken unter dem Namen eHealth: mit Hilfe von PDAs, WLAN und RFID stehen den Ärzten dort Patientendaten wesentlich schneller und zuverlässiger zur Verfügung. Neben einem gewaltigen Einsparpotential für die Kliniken bietet die neue Technologie vor allem mehr Sicherheit für Patienten. Auf der SYSTEMS 2006 ist dem Thema eHealth ein eigener Kongress gewidmet.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Streik in der Kabine: Ryanair sagt 300 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Streik in der Kabine: Ryanair sagt 300 Flüge ab
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 300 Flüge
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 300 Flüge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.