Systems 2006: eHealth

2:23 - Die Radio Frequency Identification oder kurz: RFID ist zur Zeit in aller Munde. Es handelt sich dabei um winzige Chips, mit deren Hilfe Objekte automatisch identifiziert und lokalisiert werden können. Schon heute helfen die kleinen Speichereinheiten etwa bei der Fahzeugidentifikation, beim Waren- und Bestandsmanagement oder bei der Zeiterfassung. Eine völlig neue Einsatzmöglichkeit testet derzeit das Klinikum in Saarbrücken unter dem Namen eHealth: mit Hilfe von PDAs, WLAN und RFID stehen den Ärzten dort Patientendaten wesentlich schneller und zuverlässiger zur Verfügung. Neben einem gewaltigen Einsparpotential für die Kliniken bietet die neue Technologie vor allem mehr Sicherheit für Patienten. Auf der SYSTEMS 2006 ist dem Thema eHealth ein eigener Kongress gewidmet.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Der Siemens-Konzern setzt beim geplanten Abbau Tausender Jobs in Deutschland auf Kompromissbereitschaft der Arbeitnehmervertreter.
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Ökostrom-Rekord in Deutschland
Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Dass der …
Ökostrom-Rekord in Deutschland
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Palo Alto (dpa) - Teslas angekündigter Elektro-Sattelschlepper stößt bereits auf Interesse großer US-Handelsketten mit ihren beträchtlichen Lkw-Flotten. Der weltgrößte …
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Erstmals seit der Pleite von Airberlin gibt der Chef der Fluglinie, Thomas Winkelmann, Einblick in die Hintergründe des Desasters. Vermutungen, die Insolvenz und der …
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe

Kommentare