T-Mobile verkauft iPhone nach Klage auch ohne Vertragsbindung

Bonn - Die Deutsche Telekom verkauft das Apple-Handy iPhone nach der Klage des Konkurrenten Vodafone D2 vorerst auch ohne Vertragsbindung. Allerdings kostet das Gerät ohne T-Mobile-Vertrag und elektronische Sperre in den Telekom-Geschäften 999 Euro. Mit Vertragsbindung ist das iPhone für 399 Euro zu haben.

Auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung sei T-Mobile derzeit verpflichtet, das Apple iPhone auch ohne gleichzeitigen Abschluss eines T-Mobile Mobilfunkvertrages anzubieten, erläuterte ein Sprecher der Telekom-Mobilfunksparte T-Mobile am Mittwoch in Bonn der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Der Mobilfunkkonzern Vodafone D2 hatte am Montag eine Einstweilige Verfügung gegen das Vertriebsmodell von T-Mobile und Apple erwirkt. Vorstandschef Friedrich Joussen hatte die exklusive Bindung an T-Mobile sowie die elektronische Sperre kritisiert, die eine Nutzung des iPhone in anderen Netzen verhindern soll.

Die Telekom will das iPhone ohne Vertriebsbindung bis zur gerichtlichen Klärung anbieten. Sollte der Bonner Konzern mit seinem Widerspruch erfolgreich sein, dann wird das Apple-Mobiltelefon wieder ausschließlich in Verbindung mit einem Vertrag verkauft. Die Zweijahresverträge von T-Mobile sehen für das iPhone eine monatliche Gebühr von mindestens 50 Euro vor.

Nach Angaben von T-Mobile ist das entsperrte Handy nur eingeschränkt nutzbar. So garantiere nur das flächendeckende EDGE-Netz der Telekom ein schnelle Datennutzung. Zudem funktionierten einige Anwendungen nicht ohne T-Mobile-Vertrag, sagte der Sprecher. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Niki Lauda macht der Lufthansa schwere Vorwürfe: Mit einem "ganz brutalen Plan" habe die Airline die Zerschlagung von Niki geplant und sich heimlich die noch …
"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund …
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Bei der Bahn läuft längst nicht alles rund. Dennoch gibt es erfreuliche Nachrichten bei den Fahrgastzahlen. Ein Grund dafür ist auch eine Firmenpleite.
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an
Gibt es bald Aldi-Filialen der etwas anderen Art unter anderem Namen in bester Innenstadt-Lage? Angeblich soll unter einem neuen Konzept bereits 2018 der erste Markt …
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an

Kommentare