T-Mobile verkauft iPhone nach Klage auch ohne Vertragsbindung

Bonn - Die Deutsche Telekom verkauft das Apple-Handy iPhone nach der Klage des Konkurrenten Vodafone D2 vorerst auch ohne Vertragsbindung. Allerdings kostet das Gerät ohne T-Mobile-Vertrag und elektronische Sperre in den Telekom-Geschäften 999 Euro. Mit Vertragsbindung ist das iPhone für 399 Euro zu haben.

Auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung sei T-Mobile derzeit verpflichtet, das Apple iPhone auch ohne gleichzeitigen Abschluss eines T-Mobile Mobilfunkvertrages anzubieten, erläuterte ein Sprecher der Telekom-Mobilfunksparte T-Mobile am Mittwoch in Bonn der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX. Der Mobilfunkkonzern Vodafone D2 hatte am Montag eine Einstweilige Verfügung gegen das Vertriebsmodell von T-Mobile und Apple erwirkt. Vorstandschef Friedrich Joussen hatte die exklusive Bindung an T-Mobile sowie die elektronische Sperre kritisiert, die eine Nutzung des iPhone in anderen Netzen verhindern soll.

Die Telekom will das iPhone ohne Vertriebsbindung bis zur gerichtlichen Klärung anbieten. Sollte der Bonner Konzern mit seinem Widerspruch erfolgreich sein, dann wird das Apple-Mobiltelefon wieder ausschließlich in Verbindung mit einem Vertrag verkauft. Die Zweijahresverträge von T-Mobile sehen für das iPhone eine monatliche Gebühr von mindestens 50 Euro vor.

Nach Angaben von T-Mobile ist das entsperrte Handy nur eingeschränkt nutzbar. So garantiere nur das flächendeckende EDGE-Netz der Telekom ein schnelle Datennutzung. Zudem funktionierten einige Anwendungen nicht ohne T-Mobile-Vertrag, sagte der Sprecher. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren

Kommentare