T-Systems: Betriebsrat stimmt Stellenabbau zu

Frankfurt/Main - ­ Die Deutsche Telekom hat sich mit dem Betriebsrat über den Stellenabbau in der Großkundensparte T-Systems geeinigt.

Danach werden in diesem und im nächsten Jahr noch rund 3000 Arbeitsplätze in Deutschland gestrichen, teilte T-Systems am Mittwoch in Frankfurt mit. Für den Rest der Belegschaft wird der Kündigungsschutz bis Mitte 2012 verlängert.

Ziel sei es gewesen, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats bei T-Systems, Hans-Jürgen Kallmeier. T-Systems befindet sich derzeit in einem tiefen Umbau und streicht jährlich tausende Stellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare