+
Allein auf Imperial Tobacco Canada kämen Schadensersatzzahlungen in Höhe von 10,5 Milliarden kanadischen Dollar zu. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Tabakkonzerne zu Milliarden-Entschädigung verurteilt

Montreal (dpa) - Drei große Tabakkonzerne sind am Montag in Kanada zu einer Entschädigungszahlung in Höhe von über 15 Milliarden kanadische Dollar (11 Mrd Euro) an Betroffene verurteilt worden.

Das oberste Gericht der Provinz Quebec beendete damit einen fast 17-jährigen Rechtsstreit, in dem knapp eine Million Kanadier gegen die drei Konzerne - JTI-Macdonald, Imperial Tobacco und Rothmans, Benson & Hedges - wegen Gesundheitsschädigung geklagt hatten.

Die Konzerne wollen sich gegen das milliardenschwere Urteil wehren. Zwei kündigten umgehend Berufung an, berichtete der Sender CTV.

Allein auf Imperial Tobacco Canada kämen nach dem Richterspruch Schadensersatzzahlungen in Höhe von 10,5 Milliarden kanadischen Dollar zu. Die in London notierten Aktien von Tabakfirmen gerieten am Morgen leicht unter Druck, darunter verlor BAT zum Handelsauftakt 1,2 Prozent, während der FTSE-100 Index leicht im Plus lag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare