Wirbelsturm "Debbie" erreichte Windgeschwindigkeiten bis zu 260 Stundenkilometern. Foto: NASA Goddard MODIS Rapid Response Team

Quartalszahlen

Talanx macht hohe Katastrophenschäden wett

Hannover (dpa) - Beim Versicherungskonzern Talanx hat der eingeleitete Sanierungskurs Belastungen durch Zyklon "Debbie" und andere Katastrophen zum Jahresstart mehr als wettgemacht.

Unter dem Strich stand im ersten Quartal dank leicht gesenkter Betriebskosten ein Gewinn von 238 Millionen Euro und damit sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie der Konzern mit Marken wie HDI und Neue Leben in Hannover mitteilte. Für das laufende Jahr peilt Vorstandschef Herbert Haas weiterhin einen Konzerngewinn von rund 800 Millionen Euro an.

Trotz einer höheren Belastung durch Großschäden blieb von den Prämieneinnahmen im Schaden- und Unfallgeschäft im ersten Quartal prozentual ebenso viel übrig wie ein Jahr zuvor. Die Zerstörungen durch Zyklon "Debbie" in Australien kosteten den Konzern 50 Millionen Euro. Das entspricht der Summe, die bereits die Hannover Rück genannt hatte. Talanx hält an die Mehrheit an dem weltweit drittgrößten Rückversicherer, der deshalb komplett in die Konzernzahlen eingeht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel
Das Geschäft mit E-Autos läuft hierzulande nach wie vor schleppend. Die Bundesregierung hat deshalb schon lange nicht mehr davon gesprochen, bis 2020 eine Million …
Eine Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel
Nach neuen US-Zöllen: Chinas Premier wirbt für Freihandel
Während US-Präsident Donald Trump den Handelsstreit weiter anheizt, hält sich der chinesische Regierungschef mit direkter Kritik zurück. Stattdessen umwirbt er …
Nach neuen US-Zöllen: Chinas Premier wirbt für Freihandel
Aldi: Eine Frau erlebt eine böse Überraschung mit Fotobuch
Im Fotobuch von Aldi wollte eine Frau ihre Erinnerungen festhalten. Doch was sie bekommt, gefällt ihr überhaupt nicht: Das gelieferte Buch ist leer, die Fotos fehlen.
Aldi: Eine Frau erlebt eine böse Überraschung mit Fotobuch
Nutzfahrzeugmesse IAA zeigt Zukunft der Transportbranche
Hannover (dpa) - Staus und gefühlt immer mehr Lkw-Unfälle auf den Autobahnen, mehr Paket-Lieferanten in den Innenstädten und die Angst vor Diesel-Fahrverboten: Der …
Nutzfahrzeugmesse IAA zeigt Zukunft der Transportbranche

Kommentare