Tarif: IG Metall fordert schnelles Angebot

- Frankfurt - Die IG Metall will sich mit dem in der Chemiebranche erzielten Tarifergebnis nicht zufrieden geben. Unmittelbar vor Beginn der Metall-Tarifgespräche in Gelsenkirchen bekräftigte Gewerkschaftschef Jürgen Peters die Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld.Zugleich verlangte er ein schnelles und angemessenes Angebot der Arbeitgeber. Der Chemie-Abschluss sei für die IG Metall kein Vorbild, sagte auch der nordrhein-westfälische Bezirksleiter Detlef Wetzel. Die Arbeitgeber warnten indessen erneut vor übersteigerten Lohnerhöhungen.

Die Tarifpartner der Chemiebranche hatten sich letzten Donnerstag auf eine Lohnerhöhung von bis zu 4,3 Prozent geeinigt, von denen 3,6 Prozent in einen linearen Anstieg fließen und 0,7 Prozentpunkte, die aus Einmalzahlungen bestehen, in den Firmen verhandelbar sind. Peters appellierte an den Arbeitgeberverband Gesamtmetall, "auf überflüssige Rituale zu verzichten, die Zeit nicht ungenutzt verstreichen zu lassen und den Arbeitnehmern schnell ein faires Angebot zu machen". Die Metall-und Elektroindustrie könne eine Lohnerhöhung von 6,5 Prozent locker verkraften: "2007 sind die Arbeitnehmer dran."

Der Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegiesser wies dagegen die Lohnforderung der Gewerkschaft strikt zurück: "Die Kirche im Dorf lassen, heißt die Devise." Bei den Löhnen dürfe nicht überdreht werden, nur weil es in Deutschland erstmalig wieder ein Wachstum gebe wie in anderen Ländern schon seit Jahren: "Der Anstieg unserer Löhne muss ein Stück unter dem des Vorjahres bleiben, sonst gefährden wir den Aufschwung unserer Branche."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare