+
Frank-Walter Steinmeier ( SPD) will mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammenarbeiten.

Tarif-Streit: Steinmeier geht auf Merkel zu

Berlin - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier bietet Bundeskanzlerin Angela Merkel eine gemeinsame Zusammenarbeit gegen die Zersplitteruing der Tariflandschaft an.

Nach den Streikwirren am Frankfurter Flughafen hat SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier laut einem Zeitungsbericht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine gemeinsame Gesetzesinitiative gegen die Zersplitterung der Tariflandschaft vorgeschlagen. Ziel sei eine Regelung, “die den Tarifpartnern Rechtssicherheit gibt und die Tarifeinheit in Deutschland vor einer weiteren Zersplitterung bewahrt“, zitiert das “Handelsblatt“ (Freitag) aus einem ihm vorliegenden Schreiben Steinmeiers an Merkel.

Für die SPD-Fraktion schlage Steinmeier vor, “kurzfristig eine fraktionsübergreifende Initiative auf den Weg zu bringen, um schnell zu einer tragfähigen Lösung zu kommen“. Entsprechende Einladungen habe er an Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU), FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle und seine Kollegen von der Opposition geschickt.

Steinmeier habe Merkel daran erinnert, dass sie 2010 bereits selbts angekündigt habe, gegen die Tarif-Zersplitterung vorzugehen. Damals hatte das Bundesarbeitsgericht den Rechtsprechungsgrundsatz der Tarifeinheit (“Ein Betrieb, ein Tarifvertrag“) gekippt und damit Organisationen wie der Flugsicherungsgewerkschaft GdF neue Spielräume geschaffen, in Konkurrenz zu den etablierten Branchengewerkschaften eigene Tarifverträge für spezielle Berufsgruppen durchzusetzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare