+
Geldscheine. Foto: Jens Büttner/Symbolbild

Dank niedriger Inflation

Tarifbeschäftigte haben mehr im Geldbeutel

Wiesbaden (dpa) - Die Tarifbeschäftigten in Deutschland können sich weiterhin über reale Verdienstzuwächse freuen. Im dritten Quartal 2016 stiegen die Reallöhne um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mitteilte.

Weil zugleich die Inflation nur um 0,5 Prozent zulegte, blieben die nominalen Lohnsteigerungen von 2,3 Prozent fast vollständig bei den Beschäftigten. Das stärkt die Kaufkraft der Verbraucher und stützt den Konsum als tragende Säule der deutschen Konjunktur.

Allerdings schwächt sich der Trend zu steigenden Reallöhnen zusehends ab: Zu Jahresbeginn waren die Reallöhne in Deutschland nach revidierten Zahlen um 2,7 Prozent gestiegen, im zweiten Quartal dann um 1,9 Prozent.

Überdurchschnittlich hohe nominale Verdienststeigerungen verzeichneten die Wiesbadener Statistiker im Zeitraum Juli bis September vor allem in Branchen, in denen der Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) eine Rolle spielt - etwa bei Wasserversorgung und Abfallentsorgung (plus 3,2 Prozent), im Gesundheitswesen (plus 3,0 Prozent) und in der Verwaltung (plus 2,9 Prozent). Vergleichbar hohe Zuwächse gab es auch im Gastgewerbe (plus 3,4 Prozent) und im Baugewerbe (plus 2,8 Prozent).

Bundesamt zu Reallöhnen Q3/2016

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare