Tarifgespräche zwischen Bahn und Lokführergewerkschaft fortgesetzt

Berlin/Frankfurt - Die Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL haben ihre Tarifverhandlungen am Donnerstag an einem geheim gehaltenen Ort fortgesetzt.

"Wir sind weiterhin in konstruktiven Gesprächen", sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Verhandelt werde bei dem Treffen auf Expertenebene weiter über Fragen des Entgelts und der Arbeitszeit. Beide Tarifparteien hatten sich am Mittwoch wieder zusammengesetzt und wollen bis diesen Freitag nach Lösungen für den monatelangen Konflikt suchen. Die GDL will dann ihr weiteres Vorgehen festlegen. Sollten sich aus ihrer Sicht keine entscheidenden Fortschritte ergeben, drohen von Montag (7. Januar) an neue Streiks.

Die zwischenzeitlich geplatzten Gespräche waren erst auf Druck der Bundesregierung kurz vor Weihnachten wieder aufgenommen worden. Die Bahn hatte der GDL zuletzt mindestens acht Prozent mehr Geld geboten, nach dem Abbruch der Gespräche durch die GDL aber alle Angebote zurückgezogen. Die Gewerkschaft forderte zuletzt mindestens zehn Prozent mehr Geld und einen eigenständigen Tarifvertrag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare