+
Die Deutsche Telekom hat ihren Tarifkonflikt mit der Gewerkschaft Verdi beigelegt.

Tarifkonflikt

Höhere Gehälter bei der Telekom

Bonn - Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom ist beigelegt. Am Mittwoch verständigten sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi.

Die Gehälter der 72 000 Beschäftigten der Telekom Deutschland mit Mobilfunk, Festnetz, Service, Technik und Konzernzentrale sollen in zwei Schritten um 4,6 Prozent über einen Zeitraum von zwei Jahrenfür angehoben werden, teilten Sprecher von Verdi und Telekom mit.

Außerdem sind bis Ende Januar 2016 betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. In einer rund 24-stündigen Marathonsitzung in Bonn hatten die Tarifpartner zuvor um einen Kompromiss gerungen. Offen ist die Tarifrunde noch für 25 000 Mitarbeiter der Großkundensparte T-Systems, für die an diesem Donnerstag separat verhandelt wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?
In den Zügen der Deutschen Bahn könnten bald Drogerie-Produkte angeboten werden. Darüber denkt die Chefin von Douglas nach. Auch mit der Lufthansa will sie …
Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Der Siemens-Konzern setzt beim geplanten Abbau Tausender Jobs in Deutschland auf Kompromissbereitschaft der Arbeitnehmervertreter.
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Ökostrom-Rekord in Deutschland
Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Dass der …
Ökostrom-Rekord in Deutschland
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Palo Alto (dpa) - Teslas angekündigter Elektro-Sattelschlepper stößt bereits auf Interesse großer US-Handelsketten mit ihren beträchtlichen Lkw-Flotten. Der weltgrößte …
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren

Kommentare