Tarifrunde bei Deutscher Telekom gestartet

Bonn - Bei der Telekom verhandeln Gewerkschaft und Management wieder über mehr Geld und Arbeitsplatzsicherheit. Eine schnelle Lösung scheint in Teilbereichen möglich.

Bei der Deutschen Telekom haben Arbeitgeber und Gewerkschaft die Tarifrunde 2014 eingeläutet. Bei konstruktiver Atmosphäre seien von beiden Seiten die Positionen ausgetauscht worden, sagte ein Verdi-Sprecher am Donnerstag nach Ende der Auftaktgespräche. Eine Einigung am Verhandlungstisch und ein beschleunigter Tarifabschluss seien möglich.

Verdi fordert für die rund 100 000 Tarifbeschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld sowie den Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen. Den Aufschlag in der ersten Tarifrunde machten die Bereiche Telekom Deutschland mit Mobilfunk und Festnetz sowie die Konzernzentrale mit insgesamt 72 000 Beschäftigten. Die Tarifpartner wollen am 12. und 13. März in Berlin die Verhandlungen fortsetzen.

Eine Woche zuvor (6. März) startet die Tarifrunde für die rund 25 000 Beschäftigten der Großkundensparte T-Systems. Dieser Bereich birgt wegen der geplanten Neuordnung und des Personalumbaus das größte Konfliktpotenzial. Verdi rechnet mit einem drastischen Stellenabbau. Das Management will die Umbau sozialverträglich gestalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare