+
Die Tarifverhandlungen für die 90.000 Beschäftigten der westdeutschen VW-Werke haben am Donnerstag in Hannover begonnen.

Tarifrunde für 90.000 VW-Beschäftigte startet

Hannover - Die Tarifverhandlungen für die 90.000 Beschäftigten der westdeutschen VW-Werke haben am Donnerstag in Hannover begonnen.

Die IG Metall will die vergangenes Jahr für die gesamte Metallindustrie vereinbarten 4,2 Prozent Entgelterhöhung plus einmal 510 Euro auch bei Volkswagen durchsetzen. “Wir werden in keinem Fall niedriger als in der Metallindustrie abschließen“, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine vor Beginn der Gespräche.

VW-Verhandlungsführer Jochen Schumm verwies allerdings darauf, dass sich die wirtschaftliche Situation seit dem Metall-Abschluss im November vergangenen Jahres verschlechtert habe. “Der Metallabschluss wurde vor völlig anderen Rahmenbedingungen vereinbart“, sagte er. Zudem sei 2010 für Volkswagen “ein wichtiges Jahr mit hohen Anstrengungen“.

Demgegenüber betonte IG-Metall-Verhandlungsführer Meine, angesichts der Lage bei Volkswagen gehe die Gewerkschaft selbstbewusst in die Verhandlungen. Die Gewerkschaft wolle in der Tarifrunde zudem eine Altersteilzeitregelung für die ab 1955 geborenen VW-Beschäftigten durchsetzen. Diese sollten mit 57 Jahren in Altersteilzeit gehen können, um mit 60 freigestellt zu werden und ab 63 Rente zu beziehen, sagte Meine.

Außerdem solle VW garantieren, jährlich 1.250 Auszubildende einzustellen. “Wir wollen, dass 100 Prozent der Auszubildenden nach dem Abschluss in unbefristete Arbeitverhältnisse übernommen werden“, verlangte Meine. Ziel sei es, bei VW eine Beschäftigungsbrücke “Alt für Jung“ zu schaffen. 

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
Riesen-Ansturm: Mit einem außergewöhnlichen Angebot lockte Aldi Süd am Freitag viele Kunden an. Deren Begeisterung schlug allerdings schnell in Ärger um.
„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
Netzagentur: Werden Vodafone und Telekom gleich behandeln
Klare Ansagen von Netzagentur-Chef Homann zum geplanten Deal zwischen Vodafone und Unitymedia: Die neue Rolle des dann gewachsenen Kabelnetzbetreibers will er genau …
Netzagentur: Werden Vodafone und Telekom gleich behandeln
Neue Abgastests: VW-Produktionsengpässe ab August erwartet
Wohl jeder weiß inzwischen: Der Verbrauch, den Autobauer für viele Modelle angeben, dürfte in der Realität oft kaum zu erreichen sein. Der neue Prüfzyklus WLTP soll nun …
Neue Abgastests: VW-Produktionsengpässe ab August erwartet
Rekord bei Post-Beschwerden wahrscheinlich
Zu langes Warten aufs ersehnte Paket, häufiges Klingeln beim Nachbarn: Im wachsenden Paketmarkt sind die Ansprüche an die Zustellung hoch - und oft passieren Fehler. …
Rekord bei Post-Beschwerden wahrscheinlich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.