Tarifverhandlungen für Lokführer begonnen

Berlin - In der Tarifrunde bei der Bahn haben auch die Verhandlungen für die rund 20 000 Lokführer begonnen. Nach Angaben der Gewerkschaft ist derzeit noch keine Rede von Streiks.

Vertreter der Gewerkschaft GDL und des bundeseigenen Konzerns kamen am Freitag in Berlin zum Auftakttreffen zusammen. Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky sagte, er erwarte längere Gespräche über die zentrale Forderung nach einheitlichen Tarifstandard für Lokführer bei der Bahn und privaten Konkurrenten. “Ich drohe nicht mit Streiks, weil wir fest darauf setzen, auf dem Verhandlungswege zu einem Ergebnis zu kommen.“ Die Gespräche für die Beschäftigten anderer Berufsgruppen bei der Bahn mit den Gewerkschaften Transnet und GDBA laufen bereits.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB bleibt im Krisenmodus: Leitzins weiter auf Rekordtief
Die Inflation ist zurück - und damit die Forderung nach einem raschen Ende der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Doch die Notenbank flutet die …
EZB bleibt im Krisenmodus: Leitzins weiter auf Rekordtief
„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
Bedburg - Zwischen den zwei Drogerieketten dm und Rossmann besteht ein harter Konkurrenzkampf. Jetzt eskalierte der Streit offenbar, als eine dm-Mitarbeiterin große …
„Sofort Storno!“ dm-Mitarbeiterin erlebt Unglaubliches bei Rossmann
Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Berlin - Weil zu viel Dünger auf den Äckern landet, sind die Nitratwerte im Grundwasser in Deutschland mancherorts zu hoch. Die aufwendige Reinigung könnte die …
Verband fürchtet steigende Wasserpreise 
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) dominiert am deutschen Aktienmarkt die Zurückhaltung.
Vor EZB-Zinsentscheid überwiegt die Vorsicht

Kommentare