In der Tat: Alpecin auf Wachstumskurs

Düsseldorf - Die Angst vor Haarausfall lässt bei der Bielefelder Dr. Wolff-Gruppe weiterhin die Kassen klingeln. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz auf fast 200 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr steigerte das Familienunternehmen nicht zuletzt dank der guten Nachfrage nach den Anti-Haarausfall-Produkten der Marken Alpecin und Plantur 39 seinen Umsatz um sieben Prozent auf 194 Millionen Euro, wie Firmenchef Eduard Dörrenberg am Montag in Düsseldorf mitteilte. Der Gewinn sei “zufriedenstellend“, sagte er. Genaue Angaben macht das Unternehmen hier traditionell nicht.

Im laufenden Jahr will das Unternehmen den Wachstumskurs fortsetzen und mit einem Umsatzplus von mindestens fünf Prozent erstmals die 200-Millionen-Euro-Schwelle überschreiten.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erwartete US-Steuerreform sorgt für Rekorde an der Wall Street
Die erzielten Fortschritte bei der geplanten Steuerreform von US-Präsident Donald Trump haben die US-Börsen in neue Höhen katapultiert.
Erwartete US-Steuerreform sorgt für Rekorde an der Wall Street
Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Für Besitzer von Dieselautos in Bayern bringt das neue Jahr vor allem Unsicherheit. Nach einem Gerichtsbeschluss muss der Freistaat bis zum 31. Dezember 2017 ein Konzept …
Was mit dem Jahreswechsel auf Fahrer von Dieselautos zukommt
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag den Grundstein für eine Jahresend-Rally gelegt. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schloss der deutsche …
Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein …
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen

Kommentare