+
Demonstranten stehen während eines Warnstreiks der Gewerkschaft IG Metall vor dem Mercedes-Benz-Werk in Untertürkheim. Foto: Daniel Naupold

Tausende Metaller im Ausstand - Arbeitgeber signalisieren Bewegung

Stuttgart (dpa) - Kurz vor der dritten Tarifrunde für die Beschäftigten der Metallindustrie haben die Arbeitgeber Bewegung bei einigen Forderungen der Gewerkschaft signalisiert.

Beim verlangten Gehaltsplus allerdings zeigen sie kein Entgegenkommen. Heute traten wieder tausende Beschäftigte in den Warnstreik. Unter anderem versammelten sie sich vor dem Daimler-Motorenwerk in Stuttgart 5000 Arbeitnehmer. Der Stuttgarter IG-Metall-Chef Uwe Meinhardt rief den Arbeitgebern zu: "Wenn sie bockig bleiben, werden wir die Schrauben weiter anziehen."

Südwestmetall-Hauptgeschäftsführer Peer-Michael Dick sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Bei Altersteilzeit und Weiterbildung sehen wir Möglichkeiten, unsere Lösungsansätze zu konkretisieren." Details nannte er vor dem Treffen mit der IG Metall an diesem Mittwoch in Sindelfingen nicht. Auch im Bezirk Mitte wird am Mittwoch in dritter Runde verhandelt.

Die Gewerkschaft fordert für die 3,7 Millionen Beschäftigten der Branche einen erweiterten Zugang zur Altersteilzeit, eine bezuschusste Weiterbildungs-Teilzeit sowie ein Gehaltsplus um 5,5 Prozent. Die Arbeitgeber hatten 2,2 Prozent mehr Geld geboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare