+
Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle ruft wegen Salmonellen eine Teewurst zurück. (Archivbild)

Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Bad Zwischenhahn - Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle ruft wegen Salmonellen eine Teewurst zurück. Bei Routinekontrollen seien entsprechende Verunreinigungen festgestellt worden. Welche Verfallsdaten betroffen sind:

Bei Routinekontrollen seien beim Produkt “Rügenwalder Teewurst fein (125 g) im Darm“ entsprechende Verunreinigungen festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in Bad Zwischenahn mit. Betroffen seien Würste mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.12.10, 28.12.10., 29.12.10., 30.12.10 und 31.12.10 mit der Chargennummer gr0111. Es handle sich um unverpackte Ware für die Bedienungstheke. Die Produkte seien bereits aus dem Handel zurückgeholt worden, hieß es. Andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle seien nicht betroffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trumps Eigentor gegen BMW
Verlieren die Deutschen Autobauer ihren zweitwichtigsten Exportmarkt USA? Vielleicht. Doch vor allem hat Donald Trump mit seinem Rundumschlag gegen die deutsche …
Trumps Eigentor gegen BMW
Trotz Terror: Neuer weltweiter Touristenrekord
Madrid (dpa) - Anschläge und internationale Konflikte haben Urlauber in weiten Teilen der Welt im vergangenen Jahr nicht von Reisen ins Ausland abgehalten.
Trotz Terror: Neuer weltweiter Touristenrekord
"Nein zum Protektionismus" - China wirbt für Freihandel
Der künftige US-Präsident Trump will die Wirtschaft seines Landes mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Das ist der falsche Ansatz, meint …
"Nein zum Protektionismus" - China wirbt für Freihandel
Tarifkonflikt bei Geldboten nicht entschärft
Auch nach einem Warnstreik haben beide Seiten keine Tariflösung für die Geldboten und -sortierer gefunden. Der Gewerkschaft Verdi sind vor allem die großen regionalen …
Tarifkonflikt bei Geldboten nicht entschärft

Kommentare