Einschränkungen im Mobilfunk

Telefónica: Deutschlandweite Störung bei O2, E-Plus und Aldi Talk

  • schließen

Im Mobilfunk-Netz von O2, E-Plus und Aldi Talk kommt es derzeit zu erheblichen Störungen. Der Anbieter Telefónica gab ein Statement zu den Einschränkungen bekannt. Tausende User sind betroffen.

Berlin - Derzeit kommt es in ganz Deutschland zu Einschränkungen und Ausfällen im Handynetz der Betreiber O2, E-Plus und Aldi Talk. Mehrere Tausend User gaben auf dem Störungs-Portal allestörungen.de an, dass das Handynetz der verschiedenen Anbieter völlig lahm liege. Telefonieren und Surfen im Internet seien unmöglich.

Auf Twitter gab der Mobilfunkkonzern O2 bereits an, dass die Störung derzeit untersucht werde: 

Lesen Sie auch: Riesige Vodafone-Störung am Freitag - Das war der Grund

mgo

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Juan Carlos Hidalgo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sigmar Gabriel soll in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank
Deutschlands größtes Geldhaus steckt mitten in einem radikalen Konzernumbau. Tausende Stellen fallen weg. Für sein Kontrollgremium holt sich das Institut einen …
Sigmar Gabriel soll in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank
Dax tütet Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag sein Rekordhoch vom Mittwoch wieder ins Visier genommen. An den Vortagen waren Anleger nach der erreichten Bestmarke von …
Dax tütet Wochenplus ein - Rekordhoch im Blick
Jobsicherung: IG Metall nennt keine konkrete Lohnforderung
Mit einem ungewöhnlichen Signal geht die IG Metall in die anstehende Metall-Tarifrunde. Sie will über sichere Jobs und Investitionen sprechen, statt knallhart …
Jobsicherung: IG Metall nennt keine konkrete Lohnforderung
Eine der bekanntesten Mode-Ketten Deutschlands schließt mehrere Filialen - acht Bundesländer betroffen
Eine in Deutschland sehr beliebte Mode-Kette schließt noch in diesem Jahr mehrere Filialen. Betroffen sind Geschäfte in acht Bundesländern.
Eine der bekanntesten Mode-Ketten Deutschlands schließt mehrere Filialen - acht Bundesländer betroffen

Kommentare